Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0392 jünger > >>|  

WICU-Kupferrohr jetzt auch in Gelb für Gasinstallationen


  

(13.3.2018; SHK-Bericht) Als sicher gelten Gasleitungen aus WICU-Kupferrohren schon lange, was auch die Technische Regel für Gasinstallationen (TRGI) in allen Fassungen bestätigt. Mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,9% Kupfer und dank des patentierten Herstellungsverfahrens sind die Rohre bemerkenswert haltbar, langlebig und eben auch gasdicht. Das WICU-Rohr wird werkseitig mit einer Kunststoffummantelung ausgerüstet und eignet sich deshalb auch für die Verlegung unter Putz, in Räumen mit aggressiver Atmosphäre sowie als frei- oder erdverlegte Außenleitung.

Um das Rohrsystem nun auch optisch bereits ab Werk als Gasleitung zu deklarieren, ist das WICU-Rohr jetzt auch mit einem gelben Kunststoffmantel erhältlich.

Angeboten wird das in zwei Ausführungen erhältliche Kupferrohr in allen gängigen Dimensionen - ob als Stangenware (hart) in 5-m-Länge oder als Ring (weich) mit einer Länge von 25 oder 50 m. Zudem hat der Fachhandwerker hinsichtlich der Verbindungstechniken freie Wahl -

  • vom Hartlöten oder Schweißen
  • über Pressen oder Klemmen
  • bis zum Stecken.

Überdies lassen sich die Kupferrohre kalt biegen, was auf der Baustelle eine zusätzliche Vereinfachung bedeutet.

Weitere Informationen zu WICU-Kupferrohren können per E-Mail an KME angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE