Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0477 jünger > >>|  

SOKA-BAU: Arbeitsvolumen und Bruttolohnsumme sanken im Februar kräftig

(8.4.2018) Die Auswertung der an die SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen ergab für den Februar, dass das effektive Arbeitsvolumen im zweiten Monat des Jahres saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat deutlich - nämlich um 5,0% - gesunken ist. Bereits zu Jahresbeginn war das Arbeitsvolumen gesunken. Auch die Bruttolohnsumme ging kräftig zurück (-6,0%), während die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer konstant blieb.

Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer und Arbeitsstunden gewerblicher Arbeitnehmer (saisonbereinigt)

Als Grund für die schwächere Bautätigkeit hat SOKA-BAU u.a. die strenge Witterung ausgemacht. So war der Monat Februar mit teilweise strengem Frost deutlich kälter als üblich.

Auch die Frühindikatoren zeigten sich zuletzt wieder schwächer: Nachdem Großaufträge im Dezember zu einem starken Anstieg der (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe geführt hatten, sind diese im Februar wieder deutlich gesunken (-12,8 %). Auch die Baugenehmigungen im Hochbau haben im Januar wieder nachgegeben (-4,8%). Der Rückgang erstreckte sich über den Wohnungs- und Nichtwohnungsbau.

Gleichwohl haben sich die grundsätzlichen Rahmenbedingungen für die Bauwirtschaft in den vergangenen Wochen kaum verändert:

  • Die Zinsen für neue Wohnungsbaukredite sind im Februar weiter leicht gestiegen.
  • Die Neukreditvergabe hat nach Daten der Deutschen Bundesbank zuletzt etwas nachgegeben.
  • Das von der Regierung bereits angekündigte Baukindergeld dürfte dazu führen, dass viele private Haushalte mit dem Bau des Eigenheims (bzw. dem Antrag auf Baugenehmigung) bis zur Verabschiedung des Gesetzes warten.
  • Die Aussichten für den Wirtschaftsbau sind wiederum nach wie vor gut: Kapazitätsengpässe im Verarbeitenden Gewerbe haben bereits zu drastischen Lieferengpässen geführt und stoßen Erweiterungsinvestitionen an.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE