Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0789 jünger > >>|  

Neue Broschüre mit Tabellenwerten zum Brandschutz mit Kalksandstein

(27.5.2018) Kalksandstein ist als Baustoff nach Eurocode 6 eingestuft und in der Brandschutzklasse A (nicht brennbar) gelistet. Damit kommt für den Brandschutz mit Kalksandstein-Mauerwerk die DIN EN 1996-1-2 zur Anwendung. Das vereinfacht die brandschutz-technische Bemessung des Mauerwerks, weil die tabellierten Werte für die genormte Kalksandsteine für alle gängigen Wandkonstruktionen gelten – von der nicht tragenden Wand bis zur Brandwand. Die einzelnen Tabellen hat der Markenverbund KS* komprimiert in der neuen Broschüre „Brandschutz mit Kalksandstein - Tragwerks-bemessung für den Brandfall“ nun zusammengefasst.

Zur Erinnerung: Die „heiße Bemessung“ von Mauerwerk in Kalksandsteinbauweise kann aufgrund der Einordnung gemäß Eurocode 6 ohne viel Aufwand über Tabellenwerte erfolgen. Dies bietet in der Planungspraxis selbst bei komplexen Bauvorhaben Vorteile, denn die aufwendige Berechnung des Ausnutzungsfaktors entfällt: Bei tragendem KS-Mauerwerk ist ein gesonderter Nachweis des Ausnutzungsfaktors (≤ 0,7) im Allgemeinen nicht erforderlich. Erst wenn die angegebene Mindestwanddicke nicht direkt eingehalten werden kann oder für die verwendete Stein-Mörtel-Kombination nicht zu ermitteln ist, muss der Ausnutzungsfaktor für den Nachweis berechnet werden.

KS* stellt die Tabellenwerte komprimiert in der 8-seitigen Broschüre zur Verfügung. Die Tabellenwerte geben einen schnellen Überblick über die Mindestwanddicke zur Einstufung in die jeweiligen Feuerwiderstandsklassen nach europäischer Norm. Ebenso enthalten: Das Nachweisverfahren mit Ausnutzungsfaktor für die Fälle „Unterschreitung der Mindestwanddicke“ und „unbekannte Stein-Mörtel-Kombination“. Darüber hinaus finden sich Erläuterungen der Eingangsparameter und Randbedingungen. Abgerundet wird die Broschüre durch Praxis-Beispiele.

Die Broschüre „Brandschutz mit Kalksandstein“ kann per E-Mail an KS-Original angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE