Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0926 jünger > >>|  

Esylux reagiert auf DALI-2 mit neuem Präsenzmelder


  

(21.6.2018; Light+Building-Bericht) Mit dem Präsenzmelder PD-C 360i/24 PS plus DALI präsentierte Esylux in Frankfurt einen Prototyp für die smarte Lichtsteuerung nach dem neuen Standard DALI-2. Als Multi-Master-Gerät mit integrierter Bus-Spannungsversorgung nutzt der Melder die Optionen von DALI-2 optimal aus und ermöglicht das bedarfsgerechte Steuern individueller Gruppen und Szenen.

Zur Erinnerung: DALI (Digital Addressable Lighting Interface) verspricht seit jeher eine vergleichsweise einfache Planung, Installation und Steuerung von Beleuchtungsanlagen. Die überarbeitete Version DALI-2 erweitert nun die Möglichen noch einmal deutlich. So können nun auch Sensoren als aktive Steuergeräte eingesetzt werden, wodurch sich ereignisbezogene Aktionen wie eine präsenz- und tageslichtabhängige Lichtsteuerung einfacher realisieren lassen.

Hohe Reichweite und integrierte Bus-Spannungsversorgung

Der PD-C 360i/24 PS plus DALI wird mit einer Reichweite von 24 m ausgewiesen. Er liefert mit seinem Netzteil die nötige Bus-Spannung für bis zu 64 Betriebsgeräte und ermöglicht eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung. Dabei lassen sich bis zu 16 Gruppen und 16 Szenen einrichten, ein zusätzlicher Ausgang erlaubt das präsenzabhängige Schalten von raumlufttechnischen Geräten. Seine Multi-Master-Fähigkeit unterstützt überdies einen reibungslosen Betrieb mit anderen Meldern seines Typs innerhalb derselben Anlage.

Die vier Tastereingänge des PD-C 360i/24 PS plus DALI ermöglichen einerseits einen halbautomatischen Betrieb, bei dem der Nutzer das Licht selbst einschaltet, der Melder es bei leerem Raum aber automatisch wieder deaktiviert. Andererseits lassen sich über die Eingänge auch Gruppen steuern oder Szenen abrufen, wodurch das Licht insbesondere in größeren Räumen bequem an veränderte Situationen angepasst werden kann. Alternativ ist auch das Einrichten zeitgesteuerter Szenen möglich, etwa für einen automatischen Tag-Nacht-Betrieb.

Justierbarer Lichtsensor und einfache Installation

Zur Optimierung der Lichtmessung und –regelung befindet sich der Lichtsensor des Melders außerhalb der Linse und ist individuell justierbar. Hierdurch kann das Licht genau dort gemessen werden, wo es für die Bewältigung der Sehaufgabe ankommt. Außerdem lässt sich durch die gezielte Ausrichtung vermeiden, dass ein plötzlicher, nur kurzzeitiger Lichteinfall durch das Fenster die Lichtregelung ungewollt und störend beeinflusst.

Der Gehäusedurchmesser des Melders beträgt 68 mm, wodurch beim Anfertigen der Aussparung eine Standard-Bohrkrone eingesetzt werden kann. Eine einfache Inbetriebnahme gelingt mit dem ESY-Pen, dem neuen All-in-one-Gerät von Esylux für die Inbetriebnahme, Fernsteuerung, Lichtmessung und Projektverwaltung - siehe auch Beitrag „Fernbedienung war gestern. Heute konfiguriert ESY-Pen Präsenz- und Bewegungsmelder“ vom 21.6.2018.

Weitere Informationen zu DALI-2-kompatiblen Präsenzmelder können per E-Mail an Esylux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE