Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0113 jünger > >>|  

Steinel lanciert „True Presence“ als „ersten wahren Präsenzmelder“

(20.1.2020) Steinel hat mit True Presence eine Sensorik mit einer enorm hohen Auflösung entwickelt. Sie erkennt die Anwesenheit eines Menschen anhand von Mikrobewegungen der menschlichen Vitalfunktionen. In Kombination mit einer darauf abgestimmten Sensor-Software soll die Anwesenheit von Menschen zu 100 Prozent erkannt werden. Ein Mikroprozessor wertet dabei die Sensordaten aus, so dass nur minimale Nachlaufzeiten benötigt werden.

Dank der Information der definitiven An- oder Abwesenheit von Personen in einem Raum können Licht und Gebäudefunktionen wie Heizung, Lüftung und Klimaanlage bedarfsgerecht und nutzungsabhängig gesteuert werden. So bewirkt beispielsweise die Reduzierung der Raumtemperatur in den Gästezimmern eines Hotels um 2°C eine Energieersparnis von 12%.

Da Sensoren in einem smarten Gebäude neue Aufgaben übernehmen werden, sind Anwendungsbereiche für True Presence denkbar, die weit über die Lichtschaltung, Gebäudesteuerung und Optimierung des Energieverbrauchs hinausgehen. So sollten sich mittels True Presence auch wiederkehrende betriebliche Prozesse automatisieren lassen. Die digitale Information der An- oder Abwesenheit macht beispielsweise eine sensorgestützte Hotelautomation mit einem optimierten Housekeeping und Personaleinsatz möglich.

True Presence

Entwickelt als „erster wahrer Präsenzmelder“ in einem flachen, modernen Gehäuse, erfasst das Gerät in einer Montagehöhe von 2 bis 12 Metern „absolut sicher“ die Anwesenheit von Menschen in einem Raum - so das Versprechen von Steinel.

Der 360-Grad-Sensor arbeitet in einem „True Presence-Bereich“ von 9 m im Durchmesser sowie von maximal 15 Metern bei herkömmlicher, mit heutigen Präsenzmeldern vergleichbarer Präsenzerkennung. Hierdurch können 177 m² von einem Sensor überwacht werden.

Die Einstellung der Erfassungsbereiche und Sensorspezifikationen erfolgt per App mittels einer Verbindung über Bluetooth-Low-Energy (BLE), bei einer KNX-Integration via ETS.

True Presence Multisensor KNX

Mit dem True Presence Multisensor KNX können neben der Präsenz von Personen weitere Daten wie Helligkeit, Raumtemperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, die Konzentration flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) sowie CO₂ erfasst werden.

Durch die Kombination verschiedener „Kommunikationsobjekte“ und ihre Zusammenfassung in Funktionsblöcken entstehen darüber hinaus auch neue Ausgabemöglichkeiten. Die Kombination von Temperatur und Luftfeuchte ermöglicht zum Beispiel eine Taupunktmessung. Und die Verknüpfung von VOC, CO₂ und Bewegung hilft bei der Steuerung der HLK-Anlage. Einige Kombinationen hat Steinel für die ETS-Software bereits vorkonfiguriert. Künftig lassen sich weitere eigene Logikgatter erstellen.

Weitere Informationen zu True Presence können per E-Mail an Steinel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE