Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0105 jünger > >>|  

Trusted Buderus Online Zertifikat


  

(27.1.2019) Acht Heizungsfachbetriebe in Deutschland können ihren Online-Auftritt ein Jahr lang mit dem neuen „Trusted Buderus Online Zertifikat“ kennzeichnen. Auf diese Weise will Buderus seine Fachpartner bei ihren digitalen Vertriebsaktivitäten unterstützen, da Endkunden, die ein neues Heizsystem über ein Onlineangebot des Heizungsfachbetriebs beziehen möchten, an dem Zertifikat erkennen können, dass der Betrieb besonders strenge Anforderungen erfüllt. Denn um das Zertifikat zu erhalten, müssen die Heizungsfachbetriebe jährlich definierte Qualitäts- und Onlinestandards erreichen und ihre Mitarbeiter regelmäßig von Buderus schulen lassen.

Buderus testet das „Trusted Buderus Online Zertifikat“ zunächst in einem Pilotprogramm mit den besagten acht Heizungsfachbetrieben. Wenn sich das Konzept bewährt, könnten weitere qualifizierte Heizungsfachbetriebe hinzukommen.

Zusätzlicher Nachweis für Fach- und Onlinekompetenz

Buderus will mit dem Zertifikat die Rolle seiner Fachpartner als kompetente Ansprechpartner vom Verkauf bis zur Installation von Heizsystemen stärken. Dazu sollen auch die Kriterien für die Vergabe beitragen: Wer seinen Online-Auftritt/-Shop zertifizieren lassen will, muss u.a. drei Buderus Seminare zu den Schwerpunkten Beratung, Planung und Verkauf absolvieren. Eine Beratungshotline für Endkunden zählt ebenfalls zu den Bedingungen. Der Trusted Buderus Online Partner bietet außerdem eine qualifizierte Inbetriebnahme der Produkte an, denn Fachhandwerks-Qualität und Sicherheit haben oberste Priorität.

Des Weiteren muss der Online-Auftritt professionell gestaltet sein - zum Beispiel durch die Nutzung qualitativ hochwertiger graphischer Darstellungen und Fotos aus der Buderus Bilddatenbank mit entsprechenden Nutzungsrechten. Auch muss deutlich gemacht sein, dass die Produkte ausschließlich durch Heizungsfachbetriebe zu installieren sind.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE