Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0807 jünger > >>|  

Warum es Viegas Raxofix-Kunststoffrohrleitungen jetzt (endlich) auch in DN 10 gibt

(26.6.2019; ISH-Bericht) Bei der verantwortungsvollen Planung von Trinkwasseranlagen ist die möglichst exakte Ermittlung bedarfsgerechter Gleichzeitigkeiten eine wesentliche Voraussetzung, um den Erhalt der Trinkwassergüte durch entsprechend schlanke Rohrleitungen zu unterstützen.

Ein Frage der Wassermenge

Zur Erinnerung: Rohrleitungen mit reduzierten Nennweiten erzielen mehr Reichweite – und das, ohne die Ausstoßzeiten nach VDI 6003 zu überschreiten. Vor diesem Hintergrund hat Viega sein Kunststoffrohrleitungssystem Raxofix um die Nennweite DN 10 erweitert. Erkennbar ist die neue Dimension auf den ersten Blick an dem weißen Rohrmantel.

Doppelte Anbindelänge möglich!

Dank der Erweiterung des Kunststoffrohrleitungssystems Raxofix lassen sich Instal­la­tions- und Betriebskosten durch die schlanke Auslegung der Anbindeleitungen zu weit entfernten Zapfstellen senken. Denn laut Viega ist der Wasserinhalt einer Rohrstrecke in der Nennweite DN 10 um fast die Hälfte geringer als bei der Standard-Nennweite 16 mm. Das Volumen wird also wesentlich schneller ausgetauscht. In vielen Fällen kann also die Länge der Zuleitung auch unter Einhaltung der Ausstoßzeiten gemäß VDI 6003 etwa verdoppelt werden.

alle Fotos © Viega 

Mehr Reichweite, weniger Installationskosten

Die Kostenvorteile einer größeren Leitungsreichweite macht eine typische Anwendung deutlich: Küchen werden in der modernen Grundrissplanung häufig nicht mehr in direkter Nähe zum Bad geplant. Die dortigen Zapfstellen müssen also einzeln angeschlossen werden. Bei der Standard-Rohrleitungsdimension 16 mm können unter den Gesichtspunkten Trinkwasserhygiene und Ausstoßzeiten Leitungslängen von gut 6 m installiert werden, wenn man übliche Mindestvolumenströme zugrunde legt.

Der Zugewinn an Reichweite mit DN 10 kann also unter Umständen sogar einen zweiten Steigstrang inklusive der dazugehörigen Zirkulationsleitung oder den Einsatz von Kleinspeichern direkt an der Zapfstelle überflüssig machen!

Weitere Informationen zu Raxofix DN 10 im Speziellen und dem Kunststoffrohrleitungssystem Raxofix im Allgemeinen können per E-Mail an Viega angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE