Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1704 jünger > >>|  

Neue XPS-Dämmschalung / -Deckenrandschalung passend zur Fassadendämmung

(16.10.2020) Bei der neuen Jackodur Dämmschalung Maxi orientiert sich Jackon Insulation an der bekannten Jackodur Dämmschalung (JDS) und bietet die Dämmelemente in zusätzlichen Dicken an. So können die Elemente passend zur Außenwanddämmung bestellt und verbaut werden.


  

Die komplett aus extrudiertem Polystyrol-Hart­schaum (XPS) bestehende Dämmschalung ist druckfest, feuchtigkeitsunempfindlich und wird mit einer Wärmeleitfähigkeit (λD) von 0,035 W/mK ausgewiesen. Die Dämmelemente verbleiben im Sinne einer verlorenen Schalung nach dem Betonieren der Geschossdecke im Gebäude und dämmen so dauerhaft die Deckenrand.

Die Jackodur Dämmschalung Maxi hat zudem eine optimierte Form: der sogenannte Fuß, der auf dem Mauerwerk später als Aufstandsfläche dient, wird werksseitig in eine Nut eingeklebt. Dieser Fuß (oder auch Steg) besteht ebenfalls aus XPS. Für die Verklebung der Deckenrandschalung auf dem Mauerwerk kommt der Jacko­dur-Perimeterkleber zum Einsatz. Zwei Klebestränge auf dem Mauerwerk sorgen für die benötigte Haftung. Eine spezielle Waffelstruktur auf der Oberfläche der Dämmschalung dient zudem als Putzträger für mineralische Putze.

Die Deckenrandschalung ist laut Jackon Insulation für alle Wandaufbauten geeignet und für verschiedene Deckenstärken von 180 bis 250 mm erhältlich.

Weitere Informationen zur Jackodur Dämmschalung Maxi können per E-Mail an Jackon Insulation angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE