Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0959 jünger > >>|  

Trilux kooperiert für DMX-gesteuerte LED-Fassaden mit Carl Stahl ARC

(22.6.2021) Trilux baut sein Netzwerk an internationalen Kooperationspartnern weiter aus. Dank einer Vertriebskooperation mit der Carl Stahl ARC GmbH will der Lichtspezialist aus dem Sauerland in Zukunft auch maßgeschneiderte DMX-gesteuerten LED-Sys­teme anbieten können, welche Gebäudehüllen in riesige, flexibel bespielbare Mediascreens verwandeln.

Fotos © Trilux 

Zum Portfolio der Carl Stahl ARC GmbH zählen X-LED-Systeme. Dabei handelt es sich um dekorative Outdoor-LED-Lichtpunkte und -Linien, die als Netze oder Gitter zur Fassadenillumination eingesetzt werden. Dank des flexibel konfigurierbaren Trägersystems sind nahezu alle Formen und Figuren möglich. Über DMX lassen sich Lichtfarbe und Helligkeit jedes einzelnen Lichtpunktes dynamisch regulieren - in der Regel sind es 15.000 Punkte pro Fassadenabschnitt. Das koordinierte Zusammenspiel aller Lichtpunkte verwandelt die Fassade in einen riesigen Bildschirm, der sich flexibel zur dekorativen und aufmerksamkeitsstarken Fassadengestaltung nutzen lässt. Möglich sind beispielsweise dynamische Farbwechsel, animierte Bilder und Schriften, Filmsequenzen und sogar einfache interaktive Computerspiele.

„Port of Kiel“ – vom Projekt zur Kooperation

Den Grundstein für die Vertriebskooperation legte das Trilux-Projekt „Port of Kiel“, bei dem das Trafohaus der neuen Landstromanlage am Kieler Hafen mit einer Vorhangfassade aus über 12.000 LEDs verkleidet wurde. Der so entstandene Mediascreen setzt nicht nur einen architektonisch attraktiven Akzent im Hafengelände - er wird auch als aufmerksamkeitsstarkes Marketing-Instrument eingesetzt, das beispielsweise ...

  • einfahrende Schiffe begrüßt,
  • die Kernleistung der Landstromanlage weithin sichtbar als Dash-Board darstellt und
  • mit animierten Logos für die Kieler Woche wirbt.

„Die Carl Stahl ARC war das einzige Unternehmen, mit dem wir die gewünschte anspruchsvolle LED-Einzelpunktansteuerung in der aggressiven Seeluft-Atmosphäre umsetzen konnten“, erklärt Karsten Müller, Geschäftsführer Trilux Lighting Solutions GmbH und Director Architectural das initiale Projekt.

Mit der Vertriebskooperation baut Trilux sein Portfolio zur dekorativen, smarten Fassadenbeleuchtung sowie zu farbdynamischen Lichtdecken weiter aus und stärkt seine Position als „One-Stop-Full-Service-Anbieter“. Carl Stahl ARC dagegen profitiert von einem branchenweit vernetzten Spezialisten, der einen einfachen Zugang zu bislang wenig erschlossenen Kundengruppen und Großprojekten bietet. „Unsere Stärken liegen in der Entwicklung und Umsetzung von Projektlösungen. Wir schätzen uns glücklich, zukünftig mit Trilux einen starken Vertriebspartner und Multiplikator an unserer Seite zu haben“, kommentiert Thomas Krieger, Business Unit Manager bei Carl Stahl.

Weitere Informationen zu LED-Fassaden bzw. großformatigen Mediascreens können per E-Mail an Trilux bzw. per E-Mail an Carl Stahl ARC angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE