Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1460 jünger > >>|  

„Geht nicht? Geht doch!“ Vaillant ruft Wärmepumpen-Modernisierungs-Challenge aus

(27.9.2021) Wärmepumpen sind eine klimafreundliche und praxistaugliche Option für die energetische Modernisierung von Bestandsgebäuden. Dafür möchte Vaillant den Beweis antreten: Unter dem Motto „Geht nicht? Geht doch!“ ruft Vaillant SHK-Fach­handwerker dazu auf, mit ihren herausforderndsten Sanierungsprojekten an einer Wärmepumpen-Modernisierungs-Challenge teilzunehmen. Gesucht werden Modernisierungsobjekte (Ein- und Mehrfamilienhäuser), in denen der Einbau einer Wärmepumpe selbst für SHK-Profis eine Herausforderung darstellt – beispielsweise durch ...

  • eine besonders komplexe Berechnung der Heizlast,
  • die örtlichen Gegebenheiten des Projekts oder
  • eine schwierige Einbausituation der Wärmepumpe.

Aus allen Einreichungen wählt eine Experten-Jury drei Projekte aus, die Vaillant ab Januar 2022 gemeinsam mit dem Fachhandwerk umsetzt. Der Einbau der Wärmepumpen wird mit TV-Moderator Amiaz Habtu vor Ort filmisch begleitet und auf den Social-Me­dia-Kanälen des Unternehmens gezeigt.

Vaillant stellt die Wärmepumpen inklusive aller sonstigen benötigten Vaillant-Produkte kostenlos zur Verfügung und übernimmt zusätzlich die Installationskosten, die über das notwendige Maß hinausgehen, bis zu einem Wert von 15.000 Euro.

Selfie-Video aufnehmen und mit Sanierungsprojekt bewerben

An der Challenge „Geht nicht? Geht doch!“ können sich alle SHK-Fachleute beteiligen - egal ob Einzelperson oder ganzer Betrieb. Die Bewerbung erfolgt über die Webseite vai.vg/geht-doch. Benötigt werden Angaben zur eigenen Person, zum Modernisierungsprojekt sowie ein kurzes Selfie-Video. Die Bewerbung ist bis zum 30. November 2021 möglich.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE