Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0894 jünger > >>|  

Mehr als ein Kabeltragsystem aus der Hand von Designern ... sowie PohlCon und Steng Licht

(21.6.2022) Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Robustheit, Langlebigkeit: An die technische Gebäudeausrüstung werden hohe Ansprüche gestellt. Design und Ästhetik spielen dabei oft nur eine Nebenrolle. Dass das auch anders geht, zeigt PohlCon mit dem SystemPLUS, welches zusammen mit externen Designern und Steng Licht entwickelt wurde.

Foto © PohlCon 

Kabelrinne im einem edlen Industrie-Look

Das Herzstück des mit dem IF Design Award ausgezeichneten Baukastensystems bildet die Kabelrinne. Sichtbar unter der Decke hängend, führt sie Strom- und Datenkabel genau dorthin, wo sie benötigt werden. Zum stilvollen Gestaltungselement wird sie zum einen durch hochwertige Pulverbeschichtungen, die in Lofts, Lobbys, Restaurants oder Ladenlokalen für einen edlen Industrie-Look sorgen. Standardmäßig in den Farben Schwarz, Weiß, Silber und Champagner erhältlich, lassen sich die Elemente sowie entsprechende Formteile - Endstücke, Kreuzungen, T-Stücke und Bogen - auch in jeder anderen RAL-Farbe oder mit korrosionsbeständigen galvanischen Oberflächen gestalten.

... und drei LED-Leuchtenfamilien

Zum anderen umfasst SystemPLUS drei eigens gestaltete LED-Leuchtenfamilien, die in Zusammenarbeit mit den Designern Alexander Rehn und Philipp Ganter sowie dem deutschen Hersteller Steng Licht entwickelt wurden. Sie ermöglichen eine zielgerichtete Ausleuchtung von Objekten, Tischen oder Tresen sowie ganzer Räume: Das lineare Modell ELARA sowie die Spots DIA sind erhältlich ...

  • als Anbauversionen direkt an der Kabelrinne und
  • als höhenverstellbare Pendelleuchten.

Während die ELARA in ihrer minimalistischen Gestaltung an klassische runde Leuchtstoffröhren erinnert, weckt DIA Assoziationen zu den runden Karussell-Projektoren für die gleichnamigen Fotografien. Perfekt geeignet bei hohen Decken ist die Flächenleuchte LATTEA, die an der Kabelrinne angebracht wird und mit 11.000 Lumen auch in großen Hallen, Baumärkten oder weiträumigen Concept-Stores eine natürlich anmutende Grundbeleuchtung erzeugt.

Alle Modelle lassen sich auf Wunsch steuern, dimmen, gruppieren und so effektvoll in Szene setzen. Geliefert werden die Leuchten mit entsprechenden Plug-and-Play-Steckern und passenden LED-Treibern. Sie sind außerdem vorverdrahtet und fertig konfiguriert. Durch Universal-Clips, die von der PohlCon-Herstellermarke PUK entwickelt wurden, können die Leuchten ohne Werkzeug mit dem System verbunden werden. Entlang der Kabelrinne lassen sie sich auch im Nachhinein verschieben oder um weitere Komponenten ergänzen. So ermöglichen die Clips außerdem die Montage von Soundsystemen, Akustiksegeln, Notbeleuchtung oder Leitsystemen sowie von Rauchmeldern und ähnlichen technischen Elementen.

Darüber hinaus umfasst der Produkt-Baukasten bereits zum Start ein besonderes Accessoire, um nicht nur das SystemPLUS in Szene zu setzen, sondern ganzen Innenräumen den letzten Schliff zu verpassen: Minimalistisch gestaltete, farblich und materiell abgestimmte Blumenkästen schaffen eine lebendige Wohlfühlatmosphäre und erzeugen mit der passenden Bepflanzung eine spannende Verknüpfung von industrieller Zurückhaltung und floralem Farbenspiel.

Weitere Informationen zu SystemPLUS können per E-Mail an PohlCon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)