Baulinks -> Redaktion  || < älter 2023/0047 jünger > >>|  

NeoSoft Connect: Smarte Weichwasseranlage à la SYR

(17.1.2023) NeoSoft Connect, die neue smarte Weichwasseranlage von SYR, kombiniert die Entkalkung von Wasser per Ionenaustauschverfahren mit einem 7"-Touch­screen, integriertem WLAN und App-Steuerung in einer komplett vormontierter Einheit.

Bild © SYR 

Zur Erinnerung: Beim Ionenaustauschverfahren  werden härtebildende Kalzium- und Magnesium-Ionen gegen Natrium-Ionen getauscht. Die integrierte Turbine misst dabei kontinuierlich den Wasserverbrauch, so dass der Betriebsmodus jederzeit automatisch angepasst werden kann. Der jeweils aktive Modus – Eco, Standard oder Power – wird auf dem 7"-Touchscreen grün angezeigt.

Die smarte Weichwasseranlage wird als komplett vormontierte Einheit geliefert und ist nach wenigen Handgriffen im Einsatz. So sind selbst Spül- und Überlaufschläuche bereits fest mit der Anlage verbunden. Durch die Inbetriebnahme nach der Montage der Hardware führt Schritt für Schritt  der Touchscreen. Nach der Messung der Rohwasserhärte und Eingabe der gewünschten Weichwasserhärte stellt sich die Verschneidung automatisch auf den gewählten Wert ein.

Über den Touchscreen mit LED-Statusanzeige sind im laufenden Betrieb dann Statistiken zum Wasserverbrauch sowie ein Logbuch mit Wartungseinstellungen und Wartungsdurchführungen abrufbar. Als Teil des SYR CONNECT-Systems kann die NeoSoft Connect Weichwasseranlage mit anderen Geräten wie dem Trinkwasserfilter DRUFI+, dem Leckageschutz SafeTech+ Connect, der Dosierpumpe DOS+ Connect und dem SafeFloor Connect Bodensensor, der im Lieferumfang enthalten ist, verknüpft und per App gesteuert werden - siehe zur Erinnerung: „,Water goes Wireless‘: vernetztes Trinkwassermanagement für die Hausinstallation“ vom 20.3.2014.

Weitere Informationen zu Weichwasseranlagen können per E-Mail an SYR angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH