Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1582 jünger > >>|  

Stiftung Warentest: Optimale Energiebilanz bei Wärmepumpen nur mit Flächenheizungen

(27.9.2007) Die Stiftung Warentest hat Elektro-Wärmepumpen des Typs Sole/Wasser mit Erdreich als Wärmequelle getestet. Der vollständige Testbericht ist in Heft 6/2007 der Stiftung Warentest veröffentlicht worden (siehe auch Beitrag "Stiftung Warentest hat 10 Wärmepumpen getestet" vom 13.6.2007). Die Energieeffizienz der Wärmepumpe wird dabei durch Ermittlung der Jahresarbeitszahl bestimmt. Diese wichtige Kennzahl resultiert aus dem Verhältnis von bereitgestellter Nutzwärme zu eingesetzter elektrischer Energie. Je höher die Energieausbeute der Wärmepumpe, umso größer ist die jeweilige Jahresarbeitszahl und damit der Nutzen für den Bauherrn.


Bild aus dem Beitrag "Heizungssanierung: Heizkörper raus - Fußbodenheizung rein" vom 1.12.2006

Die Jahresarbeitszahlen der untersuchten Wärmepumpen wurden für die Kombination mit einer Flächenheizung bei einer Vorlauftemperatur von 35°C und für die Kombination mit einer Radiatorheizung bei 55°C bestimmt. Der Mittelwert der im Test befindlichen Sole/Wasser-Wärmepumpen zeigt eine Jahresarbeitszahl bei der Flächenheizung von 4,43 und bei der Radiatorheizung eine durchschnittliche Jahresarbeitszahl von 2,76.

Das heißt, mit einer Kilowattstunde Strom kann bei Betrieb mit der Flächenheizung 4,43 KWh Nutzwärme erzeugt werden. Im Vergleich dazu erzielt man mit dem Einsatz einer KWh Strom bei der Radiatorheizung durchschnittlich nur 2,76 KWh Nutzwärme. Hiermit ist eindrucksvoll demonstriert, dass bei Einsatz von Wärmepumpen ausschließlich Flächenheizungssysteme eingesetzt werden sollten.

Um eine möglicht hohe Energieeffizienz zu erreichen, ist es beim Be­standsumbau mit Wärmepumpen empfehlenswert, das bestehende Heizsystem gegen ein Flä­chenheizungssystem auszutauschen. Nur unter diesen Bedingungen kann das hohe Energieeinsparpotential von Wärmepumpen tatsächlich optimal genutzt werden - trotz angebotener Hochtemperaturwärmepumpen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)