Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0378 jünger > >>|  

Pfleiderers BalanceBoard setzt auf Einjahrespflanzen

(2.3.2011; BAU-Bericht) Vier Jahre intensiver Entwicklungsarbeit hat Pfleiderer laut eigenen Angaben investiert, um eine neue Generation von Holzwerkstoffen zu entwickeln: "Mit BalanceBoard sind wir nun in der Lage bei gleichbleibenden Verarbeitungseigenschaften bis zu 30 Prozent des Holzes durch Einjahrespflanzen zu substituieren", stellte Rainer Zumholte, Geschäftsführer Pfleiderer Industrie, im Rahmen der BAU fest. "Und wir von wodego bringen ihn in den Holzhandel", freute sich Ulrich Schmitz, zuständig für Marketing und Vertrieb bei der Pfleiderer-Tochter: "Mit BalanceBoard geben wir Planern, Architekten und Verarbeitern einen völlig neuen, leichten Werkstoff an die Hand, der über alle positiven Verarbeitungseigenschaften der Spanplatte verfügt."

<!---->

Mit BalanceBoard hat Pfleiderer ein patentiertes Produkt zur Marktreife entwickelt. "Die besondere Herausforderung bestand darin, ein industriell umsetzbares Verfahren zur Herstellung von Biomassegranulat zu entwickeln und zu erproben", erklärte Zumholte. Hierzu werden Bestandteile von Einjahrespflanzen auf eine bestimmte Partikelgröße zerkleinert und anschließend nach einem patentierten Verfahren aus der Lebensmittelindustrie expandiert. Daraus entsteht ein leichtes Biomassegranulat, das dem Mittelschichtspan zugeführt werden kann. Das BalanceBoard soll damit alle technischen Anforderungen an vergleichbare Standard-Spanplatten erfüllen und dabei bis zu 30 Prozent leichter sein. "Unsere Kunden benötigen also keine neuen Maschinen und keine neuen Techniken, um mit BalanceBoard arbeiten zu können", versichern Zumholte und Schmitz.

Maximale Nachhaltigkeit als Verkaufsargument

Da die Rohstoffe für BalanceBoard innerhalb eines Sommers vollständig und produktionsnah nachwachsen, stehen sie in großen Mengen zur Verfügung. "So machen wir uns auch ein Stück weit frei von Versorgungsengpässen auf dem Holzmarkt", erklärte Zumholte. Schließlich sind die eingesetzten Rohstoffe über Generationen hinweg sicher verfügbar und entsprechen allen Anforderungen an ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften.

Das dient den Kunden der Pfleiderer-Töcher nicht zuletzt als Verkaufsargument. Denn nachhaltige Werkstoffe werden immer stärker nachgefragt. "Hier setzt sich BalanceBoard mit seinem hohen Anteil an Einjahrespflanzen an die Spitze ab", stellt Zumholte fest: "Denn wie Holz wirkt auch das eingesetzte Pflanzen-Granulat als CO₂-Speicher. Wer sich für BalanceBoard entscheidet, schont also nicht nur den Wald sondern auch unser Klima."

Weitere Informationen zun BalanceBoard können per E-Mail an Wodego angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • wodego GmbH
    ... wendet sich u.a. an Verarbeiter, Planer und Architekten und bietet ihnen verschiedene Werkstoffe für dekorative und konstruktive Belange des Innenausbaus an. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl an melaminharzbeschichteten Dekorplatten (DP), Duropal-Hochdruckschichtstoffen (HPL), HPL-Elementen und unbeschichteten Trägerwerkstoffen.
  • Pfleiderer Industrie
    ... ist Hersteller von Holzwerkstoffen und Veredelungsprodukten für die Möbel-, Türen- und Spezialindustrie, ebenso wie für den Innenausbau, Holzrahmenbau und die Fertighausindustrie.

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)