Xella Deutschland GmbH

Düsseldorfer Landstraße 395
D - 47259 Duisburg
Telefon: 0800 5235665
Telefax: 0800 5356578
URL: ytong-silka.de
E-Mail an Xella

Nicht brennbare und druckfeste Sockeldämmung (24.9.2015)
Xella hat eine neue Multipor Sockeldämmplatte auf den Markt gebracht - witterungsbeständig sowie hochwärmedämmend. Außerdem gehört sie der Baustoffklasse A1 an. In Verbindung mit einer Multipor Fassadendämmung kann so ein einheitliches WDV-System entstehen, das den Einbau von Brandriegeln unnötig macht.

Xella bereitet Börsengang (nicht mehr für 2015) vor (22.9.2015)
Die Xella International S.A. bereitet den Gang an die Börse vor. Die in Lu­xemburg ansässige Holding-Gesellschaft steuert alle Geschäfts­ak­ti­vitäten der Xella Gruppe. Das Unternehmen beabsichtigt bis zum Ende des Jahres 2015 eine Notierungsaufnahme im regulierten Markt der Frankfurter Wert­papierbörse (Prime Standard).

Flüchtlingsheim-Neubauten mit geschosshohen Ytong-Wandelementen (18.9.2015)
Aktuell rasch ansteigende Flüchtlingszahlen stellen Kommunen bei der Un­terbringung vor erhebliche Probleme. Vorhandene Übergangsheime müssen wie in Dinslaken kurzfristig ausgebaut werden. Aus wirt­schaft­li­chen Grün­den und wegen der kurzen Bauzeit entschied man sich hier für vorgefer­tigte massive Wandelemente.

Xella hat Umsatz und operatives Ergebnis 2014 gesteigert (20.4.2015)
Xella konnte 2014 Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 1,5% steigern - nämlich von 1.254 Mio. Euro auf 1.273 Mio. Bekannt ist die Xella Gruppe vor allem durch Ytong und Hebel Porenbeton sowie Fermacell Gipsfaser- und Brandschutzplatten.

Neue Multipor-Sockeldämmplatte für die energetische Sanierung von Xella (29.1.2015)
Xella hat eine Sockeldämmplatte für die energetische Sanierung vorge­stellt. Die Multipor-Dämmplatte wird speziell zur Wärmedämmung im Sockel­bereich eingesetzt, der in der Regel starken Belastungen durch Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt ist.

Baubuch von Xella und Dämmbuch von Multipor (28.1.2015)
Pünktlich zur BAU 2015 ist Xellas Baubuch in der dritten Auflage erschienen. Wie gewohnt fin­den Planer und Verarbeiter darin das komplette Produktpro­gramm sowie alle relevanten technischen Daten und Verarbei­tungshinweise von Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein.

Ytong PP 4: Porenbeton für den Mehrgeschossbau (28.1.2015)
Die Nachfrage nach mehrgeschossigen Wohngebäuden steigt stetig. 2007 lag die prozentuale Verteilung bei 60% für Eigenheime zu 40% bei Mehrge­schossbauten. 2014 hat sich die Verteilung gedreht. Vor diesem Hinter­grund hat Xella einen Porenbetonstein für vier- bis sechsge­schos­sige Ge­bäude vorgestellt.

„Ytong Silka Mörtel-Pellets“ als Beitrag für staubarme Baustellen (28.1.2015)
Speziell auf Baustellen wird massenhaft Staub erzeugt. Dadurch ist hier die Belastung bis zu 70 Mal höher als im Straßenverkehr. Vor diesem Hin­tergrund hat Xella in Pellets gepressten Dünnbettmörtel vor­gestellt, bei dessen Anmischen kaum mehr Stäube entweichen.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE