Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1629 jünger > >>|  

Buderus unterstützt Heizungsfachleute und Planer mit neuer Software

Buderus, Logasoft Planungsoffice, Brennstoffverbrauchsanalyse, Brennstoffverbrauch simulieren, Dimensionierung, Heizkessel, Warmwasser-Speicher, Mehrkessel-Anlage, Pumpen, hydraulische Weichen, Schornstein, Ausdehnungsgefäß, DIN 4701, Heizungsanlage(1.10.2005) Die bedarfsgerechte Planung eines Heizsystems ist der Schlüssel für effizientes Heizen und zufriedene Anlagenbetreiber. Mit dem neuen Softwarepaket "Logasoft Planungsoffice" will Buderus Heizungsfachleuten, Planern und Architekten ihre Arbeit erleichtern. Das etablierte Softwarepaket "Logasoft Planungshilfen" wurde aktualisiert und um die Module "EnEV" (Energieeinsparverordnung), "SimBa" (Simulation Brennstoffverbrauchsanalyse) und "Wirtschaftlichkeit" ergänzt.

  • Mit dem neuen Modul SimBa lassen sich komplexe Mehrkessel-Anlagen analysieren und vergleichen. Heizungsfachleute und Planer haben zwei Möglichkeiten: Sie können entweder den Brennstoffverbrauch simulieren oder eine Normberechnung machen. Ergebnisse der Simulation sind - neben den Jahresnutzungsgraden - zum Beispiel auch die jährlichen Gesamtemissionen. So werden unterschiedliche Anlagenvarianten durchgespielt oder deren Bedarf an Endenergie nach DIN 4701 Teil 10 ermittelt. Letzteres ist dann die Basis für eine Berechnung zur Energieeinsparverordnung.
     
  • Beim Planen, Bauen und Heizen verlangt die Energieeinsparverordnung ein modernes und umweltschonendes Vorgehen. So ist nun eine primärenergetische Gesamtbewertung von Gebäuden und Heiztechnik gefordert. Das EnEV-Berechnungsmodul von Buderus ermöglicht eine einfache, schnelle Auswahl von Produkten. Man findet rasch die optimale Kombination aus Gebäude und Anlagentechnik, darüber hinaus können ein Energiebedarfsausweis und eine Anlagenbewertung für neue Anlagen in Gebäuden ausgedruckt werden.
     
  • Mit dem Modul Wirtschaftlichkeit ist eine betriebswirtschaftliche Begutachtung der Varianten nach VDI 2067 möglich. Die Jahresgesamtkosten und Amortisationszeiten können dynamisch berechnet werden.

Die bewährten Anwendungen "HERA" (Heizungs- und Regelungssystem-Auswahlhilfe) sowie "DIWA" (Dimensionierungshilfe Warmwasser-Speicher) ermitteln alle relevanten Parameter, mit denen sich eine optimale Kesselanlage mit Regelung, Speicher-Wassererwärmer und anderen Komponenten konfigurieren lässt.

  • HERA hilft bei einer detaillierten Planung einer geeigneten Kesselanlage mit den passenden Bestandteilen. Im Ergebnis wird die Anlagenhydraulik grafisch dargestellt und HERA ermittelt auch die einzelnen Kosten. Die Planungsergebnisse lassen sich als GAEB-, DOC- oder WMF-Datei ausgeben. Die Software enthält auch Komponenten von Buderus Partnern, so ist ein automatischer Datenaustausch für die Berechnung von Schornsteinen, Pumpen, hydraulischen Weichen und Ausdehnungsgefäßen möglich.
     
  • Mit dem Programm DIWA dient der Berechnungen der Dimensionierung von Speicher-Warmwassererwärmern. Neben der Standardberechnung für Wohngebäude nach DIN 4708 bildet die Software auch jede zeitliche Warmwasserverteilung als Summenlinie ab. Auf dieser Basis berechnet DIWA dann das notwendige Speichervolumen und die zugehörige Erwärmleistung.

Heizungsfachleute, Planer und Architekten können "Logasoft Planungsoffice" zum Preis von 149 Euro (Paket ohne "EnEV" 49 Euro) bei ihrer zuständigen Buderus Niederlassung bestellen.

Eine sinnvolle Ergänzung zum Softwareangebot "Logasoft Planungsoffice" ist der Buderus Produktkatalog auf CD-ROM. Dort sind alle Buderus Produkte und Anlagensysteme einschließlich Zubehör aufgelistet. Intelligent gewählte Suchkriterien erlauben eine schnelle Auswahl.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)