Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0544 jünger > >>|  

BioWIN-Pelletskessel von Windhager mit neuer Brennertechnologie

(2.4.2009; ISH-Bericht) Der erfolgreiche Pelletskessel BioWIN von Windhager geht in die nächste Generation. Das Nachfolgemodell BioWIN plus setzt auf ...

  • eine verbesserte Brennertechnologie,
  • einfachere Bedienung sowie
  • eine kompaktere Bauweise und
  • wie sein Vorgänger auf eine Vielzahl von Vollautomatiken; dazu zählen beispielsweise die automatische Brennertopfentaschung und Heizflächenreinigung sowie lange Betreuungsintervalle.

Das Herzstück des Wärmeerzeugers ist der neue Pelletsbrenner. Die Form des Brennertopfes wurde von zylindrisch auf konisch umgestellt um die Zuführung der Verbrennungsluft und damit das thermische Verhalten zu verbessern. Dadurch soll sich eine sauberere Verbrennung ergeben und in der Folge eine deutliche Reduktion der Emissionswerte. Neu ist auch die automatische Brennertopfentaschung. Zur Verhinderung gröberer Ascheteile wird das Glutbett ständig in Bewegung gehalten. Die verbleibende Restasche rutscht dabei durch vergrößerte Reinigungsöffnungen aus dem Brennertopf. Gröbere Verkrustungen, wie sie manchmal bei unterschiedlichen Brennstoffqualitäten entstehen können, würden so kein Problem mehr darstellen. Auch der Reinigungszyklus lasse sich jetzt über eine Einstellung an die jeweiligen Brennstoffeigenschaften anpassen.

Durch seine neue, kompakte Bauweise und die niedrige Bauhöhe von 1,75 m lässt sich der BioWIN plus auch in niedrigen Heizungskellern problemlos aufstellen. Dieser Vorteil kommt vor allem bei der Altbausanierung zum Tragen.

Wie alle Windhager-Geräte ist auch der BioWIN plus mit der Bedieneinheit InfoWIN ausgestattet. Auch sie setzt auf ein neues Design und verfügt über ein großes, hinterleuchtetes Display. Wie gewohnt lassen sich alle relevanten Informationen und Betriebszustände als Volltext abrufen.

Der BioWIN plus ist in vier Leistungsstufen von 2,9 bis 25,9 kW erhältlich. Als Kaskadenlösung stehen Leistungsgrößen bis zu 78 kW zur Verfügung. Wie gewohnt gewährt Windhager auch auf seine neueste Entwicklung eine "Vollgarantie" von fünf Jahren.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE