Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0023 jünger > >>|  

Weiter entwickelte KLB-Leichtbetonbaustoffe auf der Deubau

(5.1.2010; Deubau-Vorbericht) Auf der Deubau in Essen will die KLB Klimaleichtblock GmbH einen breiten Querschnitt ihres zum Teil ergänzten und weiter entwickelten Produktsortiments vorstellen. Von besonderem Interesse sollten die Neuen aus dem Mauerwerksprogramm sein, die die Errichtung von Gebäuden nach aktuellem Energiestandard erlauben. Hier geht aus KLB-Sicht der Trend vor allem in Richtung leistungsfähiger Leichtbetonprodukte für den Bau von Niedrigenergie- und Passivhäusern.

KLB-Baukasten

Zu den angekündigten Exponaten zählt das Planelement-System KLB Quadro, das in erster Linie auf den Geschosswohnungsbau und die rationelle Errichtung gewerblicher Objekte abgestimmt ist. Mit ihm lässt sich in verhältnismäßig kurzer Zeit schalldämmendes und hoch tragfähiges Mauerwerk erstellen. KLB Quadro wurde jetzt ergänzt durch Elemente ...

  • in 15 cm Wandstärke
  • in der Rohdichte 2,0 und
  • der höchsten Festigkeitsklasse 20.

Damit soll sich der hohe Brandschutz des Leichtbetonmauerwerks noch einmal verbessern lassen.

Ergänzt und weiter entwickelt wurde auch das Mauerwerksprogramm Kalopor, das für eine geringe Wärmeleitfähigkeit steht. Der bereits in der 1980er Jahren von KLB entwickelte Leichtbetonstein mit Kerndämmung wurde in seinen wärmetechnischen Eigenschaften verbessert und soll - so wünscht es sich KLB - "die Technologieführerschaft von KLB auf dem Gebiet des hochwärmedämmenden Mauerwerksbaus begründen".

Auf der Deubau will KLB zudem der Produktbereich Abgastechnik in den Focus stellen. Besonders hervorzuheben sei der Schornstein Multi W3G, der für feste, flüssige und gasförmige Brennstoffe ausgelegt ist; er ermöglicht dem Heizungsbetreiber also eine freie Energiewahl.

Weitere Informationen über Leichtbetonbaustoffe können per E-Mail an KLB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)