Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1789 jünger > >>|  

Barrierefreies Duschboard vom XPS-Dämmstoffhersteller Jackon

(3.11.2010) Bodengleiche Duschen gehören in den Sanitärbereichen von Krankenhäusern, Schwimmbädern und Wellnesseinrichtungen längst zum Standard. Auch im privaten Wohnungsbau werden - insbesondere im Hinblick auf das Leben im Alter - ebene, barrierefreie Duschzonen mehr und mehr dem Einbau konventioneller Duschwannen vorgezogen. Diesem Trend hat sich u.a. auch der Dämmstoffhersteller Jackon angenommen: Ob rund oder eckig, klein oder groß - die Jackoboard Duschelemente sind in vielen Formen und Größen erhältlich.

Vorgedachte Duschelemente wie das Jackoboard lassen nicht nur die optische Trennung zum Duschbereich verschwinden, sie ermöglichen auch ein bequemes und sicheres Begehen der Dusche. Die mit Spezialmörtel beschichtete Oberfläche kann nach individuellen Wünschen verfliest werden. Eventuell sollten dazu rutschfeste Fliesen verwendet werden; dies bietet gerade für ältere Menschen eine zusätzliche Sicherheit!

Besonders kleine Bäder gewinnen an Ausstrahlung und Großzügigkeit, wenn die Dusche auf einer Ebene mit dem umgebenden Boden liegt und durchgehend gefliest wurde (Bild). Im fertigen Duschbereich bleibt nur der Ablaufrost sichtbar - beim Jackoboard aus gebürstetem Edelstahl. Hilfreich für den Verarbeiter ist dabei, wenn die Duschelemente in verschiedenen Ausführungen, Größen und Formen erhältlich sind:


Durch den stabilen, wasserabweisenden XPS-Kern und die beidseitige Beschichtung sollten sich die Jackoboard Duschelemente äußerst stabil, wärmedämmend und praktisch ewig haltbar benehmen. Sie nehmen praktisch kein Wasser auf und können direkt verfliest werden. Das eingearbeitete Gefälle und das mitgelieferte Ablaufsystem lassen einen gut funktionierenden Wasserabfluss erwarten. Der unter dem abnehmbaren Edelstahlrost versteckte Geruchsverschluss, soll sich zudem einfach herausnehmen und reinigen lassen.


Die Jackoboard Duschelemente können mit oder ohne Unterbauelement flächenbündig in den Badezimmerboden eingebaut werden. Zum Schutz des Untergrunds vor Durchfeuchtung werden im Nassbereich der Dusche alle Fugen und Übergänge mit Abdichtband versiegelt. Die Bodenabläufe sind auch mit besonders niedrigen Aufbauhöhen erhältlich, die damit ein nachträgliches Einbauen einer barrierefreien Dusche möglich machen.

Weitere Informationen zum Jackoboard Duschelement können per E-Mail an Jackon Insulation angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)