Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0588 jünger > >>|  

Scala2, das neue kompakte Hauswasserwerk von Grundfos

(12.4.2017; ISH-Bericht) Mit dem Hauswasserwerk Scala2 hat Grundfos ein kompaktes und vielseitig einsetzbares Pumpsystem für die Wasserversorgung in Haus und Garten vorgestellt.

Ein zentrales Merkmal des neuen Hauswasserwerkes ist die Konstantdruckregelung: Durch den integrierten Frequenzumrichter kann der Druck am Austritt der Pumpe auch bei schwankenden Vordrücken oder Abnahmen konstant gehalten werden. Der gewünschte Druck lässt sich am Bedienpanel stufenweise von 1,5 bis 5,5 bar einstellen. Dank der Konstantdruckregelung benötigt die Scala2 auch keinen großen externen Membrandruckbehälter. Sie kommt mit einem kleinen (0,65l) integrierten Steuerbehälter aus, um Kleinstleckagen - z.B. einen tropfenden Wasserhahn - kompensieren zu können. Durch kompakte Bauweise und Wegfall des Membrandruckbehälters reduziert sich das Raumvolumen der Anlage auf 24 Liter - 75 Prozent weniger als herkömmliche Hauswasserwerke und weniger als ein Kasten Mineralwasser.

Die Förderleistung von 45 m Hmax bzw. 4 m³/h Qmax deckt die typischen Anforderungen im Hausbereich ab. Der Scala2 reicht dafür eine Leistungsaufnahme  von maximal 550 Watt, am minimalen Betriebspunkt sind es sogar nur 10 Watt. Damit einher geht der geräuscharme Betrieb von ca. 47 dB(A) - weniger als eine moderne Geschirrspülmaschine. Dazu tragen auch ein stabiles Aluminiumgehäuse sowie die variable Drehzahl und die lüfterlose Motorkühlung bei.

Die Scala2 kann werkzeuglos installiert werden; alle Anschlüsse lassen sich mit der Hand festziehen und bei Bedarf um fünf Grad schwenken. Durch die vergleichsweise geringe Leistungsaufnahme sind in der Regel keine elektrischen Umbauarbeiten unnötig. Für Inbetriebnahme und Bedienung steht ein Bedienpanel zur Verfügung. Die Scala2 verfügt ferner über integrierte Schutzfunktionen gegen typische Gefahren wie Unter/Überspannung, Motorblockade, Trockenlauf und Wassermangel, Überdruck sowie zu hohe Umgebungstemperatur und  Frost. Außerdem gibt es einen anwählbaren Überflutungsschutz (max. 30 Minuten Dauerbetrieb) und eine spezielle Komfortfunktion, um ein ständiges Takten der Scala2 bei Kleinstleckagen zu verhindern.

Durch die Schutzklasse IPX4 (Spritzwasserschutz aus allen Richtungen) und dauerhaft zulässigen Umgebungstemperaturen bis +55°C ist eine frostgeschützte Aufstellung im Außenbereich möglich - beispielsweise in unmittelbarer Nähe des Brunnens oder der Zisterne. Außerdem kann Scala2 für leichte industrielle Prozesswasserförderung eingesetzt werden. Somit eignet sie sich unter anderem für die Förderung von demineralisiertem Wasser für Laboranwendungen.

Weitere Informationen zum Hauswasserwerk Scala2 können per E-Mail an Grundfos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)