Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1618 jünger > >>|   

Aquatherm rüstet sich für künftiges Wachstum


  

(22.10.2017) Aquatherm GmbH, weltweit agierender Hersteller von Polypropylen-Rohrleitungssystemen für den Anlagenbau und die Haustechnik, baut sein ehemaliges Extrusionsgebäude um. 2,4 Mio. Euro investiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in die Modernisierung und den anteiligen Neubau des Hallenkomplexes für die Spritzgießproduktion. Ziel ist die Schaffung einer Infrastruktur und Umgebung, die durch optimierte Fertigungsabläufe eine ideale Formteilfertigung ermöglicht. Denn in der bisherigen Halle ist die zweitgrößte Fertigungsabteilung von Aquatherm räumlich an ihre Grenzen gestoßen. Die neue Produktionsstätte wird mit ca. 4.750 m² Gebäudefläche die Möglichkeit für künftige Kapazitätserweiterungen bieten. Gerade im Bereich der Großformteile will Aquatherm deutliches Wachstum generieren. Die Umbaumaßnahmen haben Anfang Oktober begonnen. Der Vollbetrieb der neuen Fertigung ist für August 2018 geplant. 


Der Hauptsitz in Attendorn aus der Luft (alle Fotos © Aquatherm)

Der Optimierungsplan für den Standort Attendorn (siehe Google-Maps) enthält darüber hinaus weitere umfassende und bereits beschlossene Maßnahmen. Als nächstes wird das alte Spritzgussgebäude teilweise abgerissen und die Haupthalle vollständig zur neuen Heimat für die Abteilung Vorfertigung umgebaut. Industrie 4.0 und Manufaktur treffen bei diesem Projekt aufeinander und sollen zu einer Einheit verschmolzen werden.

In den ehemaligen Räumlichkeiten der Vorfertigung entsteht in der zweiten Jahreshälfte 2018 ein Schulungs- und Seminarzentrum. Im letzten Projektschritt werden die Flächen des heutigen Schulungszentrums für den benachbarten Werkzeugbau ausgebaut und die heutige Bestandsfläche dieser strategisch wichtigen Abteilung nahezu verdoppelt. 


Großformteil aus Polypropylen

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Für Aquatherm ist es das dritte große Bauprojekt innerhalb kurzer Zeit. Im Juni feierte der inhabergeführte Mittelständler mit einem Familienfest die Fertigstellung seines neuen Extrusionsgebäudes, in das mehr als 15 Millionen Euro investiert wurden. Bereits im April eröffneten die drei Geschäftsführer Dirk, Maik und Christof Rosenberg zusammen mit dem Vorsitzenden des Beirats und Firmengründer Gerhard Rosenberg die neue, über 7.600 m² große nordamerikanische Niederlassung in Lindon im US-Bundesstatt Utah.

Lösungen für den Fachkräftemangel in der Bauindustrie

Der Fachkräftemangel, viele Jahre nur ein Thema im Bereich der Ingenieur- und IT-Berufe, ist inzwischen auch in der Bauindustrie und im Handwerk angekommen. Dies belegen zahlreiche Studien. Erst Ende September wurde ein im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erstelltes Gutachten veröffentlicht, das die Entwicklung der deutschen Wirtschaft untersucht. Laut diesem geben insbesondere in der Baubranche mehr und mehr Unternehmen an, dass ein Mangel an Arbeitskräften ihre Produktion beeinträchtigt. Als Folge dessen steigen die Preise im Bausektor inzwischen recht kräftig. Auch die Dauer der Bauphasen von der Genehmigung bis zur Fertigstellung hat in den vergangenen Jahren zugenommen - teilweise um 20% oder mehr.

Vor diesem Hintergrund sind Produkte gefragt, die eine Zeitersparnis bieten. Genauso wichtig ist eine einfache Handhabung, da auf Baustellen immer häufiger angelernte Arbeitskräfte eingesetzt werden, um den Personalmangel zu decken. Aquatherm bietet mit vorgefertigten Verteilern, und Sonderbauteilen sowie auch komplexen Modulen aus PP-R/PP-RP für die Versorgungstechnik, die Klima-, Heizungs- und Anlagentechnik und Feuerlöschanlagen eine Lösung für genau diese Probleme der Bauindustrie.


Vorgefertigte Verteiler und Sonderbauteile von Aquatherm - auch groß dimensioniert

Die Bauteile werden hausintern nach Angaben des Kunden geplant. Der Auftraggeber erhält zur Prüfung eine detaillierte 3D-CAD-Zeichnung inklusive CAD-Stück­liste mit Positionsnummer für jedes Passstück. Nach Freigabe erfolgt die maßgeschneiderte Fertigung. Über den Fachgroßhandel erfolgt die Lieferung der fertigen Verteiler oder Sonderbauteile auf die Baustelle. Vor Ort erfolgt die Anbindung an das bestehende Rohrleitungssystem je nach Kundenwunsch durch Flanschverbindung, Schweißverbindung oder Verschraubung.


„Wir haben die Montagezeit bei Projekten mit hohem Vorfertigungsanteil ermittelt. Der zeitliche Vorteil beträgt bis zu 30 Prozent im Vergleich zur konventionellen Installation vor Ort. Für alle, die selbst planen, liefern wir BIM-fähige Produktdaten, “ erklärt Geschäftsführer Dirk Rosenberg.

Neuer Showroom für Aquatherm black system Flächenheiz- und Kühlsystem

Mit dem 2005 im Markt eingeführten Aquatherm black system bietet das Unternehmen ein universell einsetzbares Flächenheiz- und Kühlsystem in Registerbauweise für Decke, Wand und Fußboden. Die Vielzahl unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten kann im eigens entworfenen und gestalteten „Aquatherm black system Showroom“ besichtigt werden:


Alle Anwendungen sind real in Funktion. In vier Räumen wird das angenehme Raumklima durch Strahlung, wahlweise für den Bereich „Heizen“ bzw. „Kühlen“, spürbar. Die Bandbreite der Anwendungsbeispiele reicht ...

  • von Metallkassettendecken für den Büro- und Industriebereich,
  • über die Deckenheizung mit Trockenbauplatten und die Anwendung in der Dachschräge in Holzbalkendecken,
  • bis hin zur Wandheizung in mineralischem Putz und der Beheizung von Badezimmerspiegeln und Duschinnenwänden.

Insgesamt werden mehr als 30 Einsatzbeispiele des Aquatherm black system im Innenausbau ebenso wie die dazugehörigen Kühl- und Heizkreisverteiler gezeigt.

Zur Erinnerung: Von den Anfängen bis heute

Die Geschichte von Aquatherm beginnt am 17. August 1973, als Gerhard Rosenberg im Attendorner Ortsteil Ennest eine Firma für die Herstellung und den Vertrieb von Fußbodenheizungen gründet. In den mehr als 40 vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen zum weltweit führenden Hersteller von Kunststoff-Rohrleitungssystemen für die Haustechnik und den Anlagenbau entwickelt. Zu den Einsatzgebieten zählen beispielsweise Trinkwasseranwendungen, Heizungsanlagenbau, Brandschutz-Sprinklersysteme, Klima- und Kältetechnik sowie Flächenheiz- und Kühlsysteme.


Dank eines gut ausgebauten Netzwerkes an Vertriebspartnern sind Aquatherm Produkte heute rund um den Globus in mehr als 70 Ländern erhältlich. Das Unternehmen beschäftigt ca. 600 Mitarbeiter in Deutschland, Italien und USA. Produziert wird ausschließlich an den beiden deutschen Standorten in Attendorn (Hauptsitz) und in Radeberg.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)