Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0999 jünger > >>|  

5G Small Cell-Gerät für den Indoor-Mobilfunk neu von Ericsson

(3.7.2018) Durch den zunehmenden mobilen Datenverkehr sowie die steigende Nachfrage nach beispielsweise 4K-Video-Streaming, IoT-Anwendungen sowie Virtual und Augmented Reality müssen Mobilfunknetzbetreiber immer höheren Anforderungen an Konnektivität in Innenräumen nachkommen. Diese Indoor-Versorgung können die bestehenden Outdoor-Mobilfunk-Antennen häufig nicht abdecken, da viele Materialien moderner Bauten Funksignale von außen abblocken.

Ericsson antwortet auf diese Nachfrage mit dem 5G Radio Dot. Es handelt sich dabei um ein Small Cell-Gerät, das dafür entwickelt wurde, die steigenden Anforderungen an die Leistung des Mobilfunks in Innenräumen zu erfüllen. Genutzt wird das mittlere 5G-Fre­quenzband (drei bis sechs Gigahertz), so dass Geschwindigkeiten von bis zu zwei Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) erwartet werden können.

Indoor-Geräte wie das 5G Radio Dot bieten sich für Gebäude-  und Mobilfunknetzbetreiber an, die eine stabile Indoor-Leistung für Mobilfunk und industrielle Anwendungen benötigen. Als Weiterentwicklung des Radio Dot-Systems von Ericsson verwendet der 5G Radio Dot außerdem dieselbe Kabelinfrastruktur und Netzarchitektur wie sein Vorgänger.

Das Radio Dot System kommt üblicherweise zum Einsatz in Bürogebäuden, Einkaufszentren, Krankenhäusern und Flughäfen. Künftig werden industrielle Anwendungen - von vernetzten Fabriken bis hin zu extremeren Fällen wie einem vernetztem Bergbau - hinzukommen.

Der 5G Radio Dot soll noch bis Ende 2018 Tests durchlaufen und dann ab 2019 allgemein verfügbar sein.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE