Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1641 jünger > >>|  

Planertage bei den Ziegelwerken Leipfinger-Bader im November an drei Standorten

(22.10.2018) Im November können Architekten, Fachplaner und Bauleiter ihr Fachwissen rund um den Mauerwerksbau bei den „LB-Planertagen“ auffrischen - und zwar von jeweils 09:00 bis 15:45 Uhr ...

  • am 20.11. in Regensburg,
  • am 22.11. in Vatersdorf sowie
  • am 28.11. in Bamberg.

Inhaltliche Schwerpunkte der kostenpflichtigen Seminarreihe (69 Euro inkl. Mittagessen und Seminarunterlagen) liegen in diesem Jahr auf Wohngesundheit und Brandschutz. Zudem findet am 29. November in Vatersdorf, dem Stammsitz von Leip­fin­ger-Bader, einem Mitglied der Unipor-Gruppe, ein „Planertag - Spezial“ mit weiteren Vorträgen statt.

höhere Gebäude auf kleineren Flächen

Der süddeutsche Raum - und insbesondere die Ballungszentren rund um München und Nürnberg - sind vom Wohnraummangel stark betroffen. Um dort mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist eine Lösung, höhere Gebäude auf kleineren Flächen zu errichten. Damit einher geht die Frage, wie man modernen Wohnungsbau gestaltet und welche Rahmenbedingungen es bei der Planung zu berücksichtigen gilt. Zu den maßgeblichen Faktoren zählen etwa Wohngesundheit und Brandschutz. Insbesondere bei Letzterem sind die Anforderungen im Mehrgeschossbau hoch.

Ein Programmpunkt der diesjährigen LB-Planertage nimmt deshalb den aktuellen Stand der Vorschriften noch einmal genau unter die Lupe. So erörtern die Referenten beispielsweise die Brandschutz-Richtlinien für Sonderbauten auf Grundlage der bayerischen Bauordnung. Darüber hinaus erhalten Fachplaner und Architekten das nötige Rüstzeug zur korrekten Erstellung von Brandschutznachweisen und -konzepten.

Mit dem Softwarehersteller Cadenas (Augsburg) hat Leipfinger-Bader zudem einen Spezialisten in Sachen Digitalisierung als Referenten eingeladen. In ihrem Vortrag „Digitalisierung in der Industrie – digitaler Zwilling“ möchten die IT-Experten Bauprofis neue Impulse für anstehende Bauvorhaben auf den Weg geben: das umfasst auch die Frage, wie sich neue Technologie auf Kundenansprüche, eine gute Planung sowie die Baustellen-Abwicklung auswirkt. Zudem beleuchten die Referenten den Wertschöpfungsprozess von BIM und den daraus hervorgehenden Wandel in der Bauindustrie. „BIM wird die Arbeitsstrukturen und Planungsprozesse vieler Bauprofis verändern. Deshalb ist es uns wichtig, Praxiswissen von Experten an unsere Partner weiterzugeben und sie damit bei zukünftigen Projekten zu unterstützen“, erklärt Thomas Bader, Inhaber der Ziegelwerke Leipfinger-Bader.

Grundwissen auffrischen beim „Planertag - Spezial“

Unverzichtbare Grundkenntnisse rund um die Bayerische Bauordnung und zu Gesetzen, Verordnungen und Normen des baulichen Wärmeschutzes liefert der „Planertag - Spe­zial“ am 29. November. Speziell für Bauzeichner, Bautechniker und Planer, die ihr Grund­wissen auffrischen wollen, hat Leipfinger-Bader ein umfangreiches Informationspaket geschnürt. Dieses vermittelt Basiswissen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) und zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) mit Ausblick auf das künftige Gebäudeenergiegesetz (GEG) - zur Erinnerung siehe Beitrag „Gebäudeenergiegesetz soll EnEG, EnEV und EEWärmeG ablösen“ vom 5.2.2017.

Ebenso wird die Berechnungsmethodik bei Wärmeschutznachweisen für den Neubau von Wohngebäuden erläutert. Darüber hinaus vermitteln die Referenten hilfreiches Praxiswissen für die Werkplanung und Ausschreibungen. Neben Basiswissen zum baulichen Wärme- und Feuchteschutz sind die Grundlagen des Schallschutzes sowie mauerwerksgerechte Planung weitere Programmpunkte des gesonderten Planertages.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE