Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0118 jünger > >>|  

„Intersec Building“ und „Intersec Forum“ zur Sicherheitstechnik in der TGA im Rahmen der Light+Building


  

(21.1.2020; Light+Building-Vorbericht) Die Vernetzung der Gebäudetechnik mit moderner Sicherheitstechnik nimmt immer mehr Fahrt auf. Dem wollen sich „Intersec Building“, eine internationale Plattform für vernetzte Sicherheitstechnik in Halle 9.1, und „Intersec Forum“, die Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik, in einem besonderen Maße widmen.

Vernetzung bringt die Künstliche Intelligenz ins Gebäude

Als Teil der Light+Building bündelt „Intersec Building“ das Angebot internationaler Marktführer wie Siemens, DOM Sicherheitstechnik, Grothe, WANZL, PCS Systemtechnik oder Schneider Intercom. Parallel dazu dient die Fachkonferenz „Intersec Forum“ als Informationsschnittstelle, auf der rund 80 Experten ihre Erfahrungen und Herausforderungen an sechs Konferenztagen vom 8. bis 13. März 2020 teilen wollen ...

Die Konferenz beginnt am Nachmittag des ersten Messetages (8. März) mit Impulsvorträgen und Diskussionen zum Thema Künstliche Intelligenz im Gebäude. An den fünf Folgetagen gibt es Vorträge zwischen 10 und 16 Uhr, gefolgt von Abend-Events für Networking und Branchentalk im Konferenz-Areal in Halle 9.1.

Das „Intersec Forum“, welches inzwischen zum fünften Mal veranstaltet wird, findet im Rahmen der „Intersec Building“ während der Light+Building statt. Die Teilnahme ist im Ticketpreis der Light+Building inbegriffen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE