Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0355 jünger > >>|  

ONE: Geberits designstarkes Badkonzept in Symbiose mit dem Vorwandinstallationssystem

(10.3.2020) Geberit will mit seinem ONE-Badkonzept dem modernen Bad neue Impulse geben, indem die sichtbare Technik auf das Wesentliche reduziert bzw. unsichtbar integriert wird. Herzstück des Konzepts ist der Waschplatz mit Waschtisch, Unterschrank, Spiegelschrank und Armatur - wobei inklusive Siphon alles, was vor der Wand nicht unbedingt benötigt wird, in der Ebene dahinter verschwindet, in dem Vorwandinstallationssystem. Das schafft mehr Platz im Bad und erleichtert die Reinigung:

Geberit setzt beim ONE-Waschtisch auf eine klare geometrische Linienführung mit schmalen Rändern, welche die Keramik leicht und schlank wirken lässt. Er ist in vier Größen erhältlich - optional auch mit einem Unterschrank. Mit einer Ausladung von 400 mm ragt er im Vergleich zu vielen handelsüblichen Keramiken weniger weit in den Raum hinein. Mit seinen seitlichen Ablagen gibt der ONE-Waschtisch dennoch Raum, um z.B. Kosmetikartikel gut erreichbar abzustellen. Geberit empfiehlt zudem die Kombination mit einer Wandarmatur.

Passende Wandarmaturen

Neu im Sortiment sind die Waschtischarmaturen passend zum Waschtisch. Bedient werden sie mit symmetrisch positionierten Drehknöpfen bzw. Hebeln beidseits des Armaturenkörpers.

Die Position der Wandarmatur ist vordefinierbar: Das Installationselement für den Waschtisch ist mit einer höhenverstellbaren Traverse bestückt, auf der der Armaturensockel aus Messing fest verankert ist, so dass sich die Armatur präzise auf den Waschtisch ausrichten lässt.

Sanitärtechnik clever versteckt

Bei Geberits Badkonzept sind alle technischen Komponenten konsequent unter Putz in einem eigenen Montageelement eingebaut – unsichtbar und doch gut zugänglich. Siphon, Überlauf und Ablaufventil, Befestigungen für die Wandarmatur und der Stromanschluss für die Beleuchtung im Waschtisch-Unterschrank befinden sich in einer Funktionsbox in der Vorwand. So benötigt der Unterschrank keine Aussparung für den Si­phon - für mehr Platz und Komfort am Waschplatz.

Die Funktionsbox wiederum ist mit einer Abdeckung aus Plexiglas versehen, deren Kunststoffrahmen dafür sorgt, dass das Wasser im Falle eines Lecks vor die Wand fließt. Möglichen Wasserschäden in der Bausubstanz wird damit vorgebeugt.

Der Siphon selbst verfügt über einen integrierten Schmuckfänger: Fällt also ein Schmuckstück oder ein anderer kleiner Gegenstand in den Ablauf, kann die obere Verschlusskappe des Siphons geöffnet und das gute Stück entnommen werden.

magnetischer Wasserablauf

Der Wasserablauf ist am hinteren Beckenrand platziert und mit einer magnetisch befestigten Blende abgedeckt. Hinter der Blende sitzt ein Kammeinsatz, der als Haarsieb dient:

Blende und Kammeinsatz lassen sich zur Reinigung leicht entnehmen. Durch seine nach hinten verlegte Position ist der Ablauf nicht direkt dem Wasserstrahl ausgesetzt. Dies verhindert ein Zurückspritzen aus dem Abfluss und soll für deutlich weniger Wasser- und Kalkrückstände sorgen. Zudem sind alle ONE-Waschtische standardmäßig mit der KeraTect Spezialglasur ausgestattet. Die Glasur wird in die Keramik eingebrannt und hat eine nahezu porenfreie sowie extrem glatte Oberfläche. Das erleichtert die Reinigung der Keramik und erfüllt die Wünsche anspruchsvoller Kunden an ein pflegeleichtes Bad.

Spiegel- und Unterschrank: überraschende Raumwunder


  

Mit einem Spiegelschrank sowie dem Wasch­tisch-Unterschrank bietet das Badkonzept zudem einigen Stauraum. Der Spiegelschrank ist in drei Größen erhältlich, nutzt die Vorwand mit seiner kaum sichtbaren Ausladung geschickt aus. Er wird in einem eigenen Montagerahmen in der Vorwand installiert, dessen exakter Platz bereits bei der Badplanung festgelegt wird. Für die optimale Beleuchtung am Waschplatz sorgen ein warmes atmosphärisches Licht, das den Spiegelschrank wie ein Rahmen umläuft, sowie ein kälteres Funktionslicht zur Ausleuchtung im Nahbereich. Der Nutzer kann Lichtqualität und -intensität individuell einstellen und in Benutzerprofilen speichern. Praktisch ist zudem der komplett umlaufende mattierte Spiegelrand, auf dem Fingerabdrücke kaum zu sehen sind.

Weiteren Stauraum bietet der Waschtisch-Unterschrank: Da keine Aussparung für den Siphon nötig ist, können beide Schubladen unterbrechungsfrei genutzt werden. Mit praktischen Schubladenteilern aus Aluminium kann der Stauraum ganz nach Bedarf individuell aufgeteilt werden:

Weitere Informationen zum ONE-Waschplatz können per E-Mail an Geberit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE