Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0358 jünger > >>|  

Messe unbestimmt verschoben: IFH/Intherm 2020 findet NICHT vom 21. bis 24. April 2020 statt


  

(10.3.2020; upgedatet am 23.3.: IFH/Intherm für 2020 ganz abgesagt) Auch die IFH/Intherm findet nicht wie geplant in Nürnberg statt - das hat gerade die Veranstalterin, die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, bekannt gegeben. Zur Begründung wird auf das Verbot der Bayerischen Staatsregierung hingewiesen, wonach aufgrund der Bedrohung durch den Coronavirus (Covid-19) Messen und Großveranstaltungen ab 1.000 Personen bis einschließlich 19. April 2020 untersagt sind. Hinzu kommen noch die wiederholte Prognose des Bayerischen Wirtschaftsministers, dass voraussichtlich bis Mitte Mai in Bayern keine Messen stattfinden werden, sowie der Umstand, dass der Aufbau der Messe in den Zeitraum des Verbots fallen würde.

Ein neuer Termin soll schnellstmöglich bekanntgegeben. Zur Erinnerung: Erst gestern (9.3.) wurde die Stone+tec auf 2021 verschoben und der dadurch freigewordene Platz Mitte Juni mit dem Nürnberger Messe-Duo Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk belegt - siehe Beitrag dazu.

„Wir bedauern sehr, dass die Messe nicht wie geplant vom 21. bis 24. April stattfindet“, sagte Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer des SHK-Fachverbandes Bayern. „Von Seiten des SHK-Handwerks haben wir bis zuletzt positive Signale hinsichtlich seiner Bereitschaft erhalten, die Messe im April zu besuchen. Allerdings stehen für uns neben dem Verbot und der unsicheren Prognose die möglichen gesundheitlichen Folgen für Besucher sowie die gewünschte, frühzeitige Planungssicherheit für die Aussteller an oberster Stelle.“

Klaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH ergänzte: „Angesichts der dynamischen Entwicklung und volatilen Nachrichtenlage der letzten Tage hoffen wir hinsichtlich der Verschiebung der Messe auf das Verständnis der Branche. Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Kunden, Partnern und Medienvertretern, die die IFH/Intherm als wichtige Branchenplattform unterstützen. Wir sind zuversichtlich, diesen positiven Impuls gemeinsam in die Veranstaltung in der zweiten Jahreshälfte zu tragen. Denn klar ist: Die Pflege und der Ausbau von Geschäftsbeziehungen bleiben in diesen turbulenten Zeiten mehr als wichtig. Entscheidend ist jetzt, dass die Branche zusammensteht und versucht, aus dieser Situation das Beste zu machen!“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE