Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1734 jünger > >>|  

Gebäudeeinführung von Kabeln über die Bodenplatte auf Fränkische Art

(22.10.2020) Die Kabu-Familie rund um das Kabelschutzrohr Kabuflex von Fränkische wächst: Hinzu gekommen sind neue Kabu-IN Innendichtungen mit Durchführungen für bis zu sechs Kabel. Mit dem neuen Kabu-FESH Set Elektro B lassen sich beispielsweise Einführungen über die Bodenplatte in nicht unterkellerten Gebäuden gas- und druckwasserdicht realisieren.

Kabuflex ist das Herzstück der wachsenden Kabu-Familie, zu der unterschiedliche Kabu-IN Innendichtungen, die Pressringdichtung Kabu-Seal sowie verschiedene Sets für die Gebäudeeinführung gehören. Besonders vielseitig ist das erdverlegte Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750: Das graue Verbundrohr eignet sich mit seiner hohen Druckfestigkeit von 750 N für die Betoninstallation und die druckwasserdichte Hauseinführung via Bodenplatte ebenso wie für Sonderkonstruktionen, die eine erhöhte Druckfestigkeit verlangen. Das halogenfreie Kabelschutzrohr ist in den Nennweiten 75, 110, 125 und 160 mm erhältlich.

„Mit der Kabu-Markenfamilie gehen wir einen Schritt weiter, vom Produzenten hochwertiger Rohre hin zum Anbieter von Komplettsystemen für die Elektroinstallation. So liefern wir zum Beispiel als einziger Hersteller alle notwendigen Komponenten aus einer Hand, um normkonforme und praxisgerechte Gebäudeeinführungen herstellen zu können“, fast Sabrina Haupt, Produktmanagerin im Geschäftsbereich Elektro Systeme bei Fränkische, zusammen.

Kabu-FESH Set Elektro B

Um Starkstrom-, Fernmelde-, TV- oder Datenkabel gas- und druckwasserdicht in Gebäude ohne Keller einzuführen, wurde das Kabu-FESH Set Elektro B auf den Markt gebracht. Es besteht aufeinander abgestimmt aus ...

  • dem Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750,
  • der Innendichtung Kabu-IN DD,
  • der Kabuflex-Endkappe SD und
  • dem Kabuflex-Mauerkragen-Set.

Die Komplettpakete in den Nennweiten 75 und 110 sind bereits normativ gültig zusammengestellt und erzielen die von den Netzbetreibern geforderte Druckdichtheit. So entsprechen sie den Technischen Anschlussbedingungen (TAB) 2019 und erfüllen die technischen Anwendungsregeln VDE-AR-N 4100 (TAR Niederspannung).

Flexibler Hausanschluss über die Kellerwand

Auch für die Hauseinführung durch die Kellerwand, von Nebengebäuden oder zur Verbindung einzelner Industriehallen hat Fränkische die passenden Produkte im Kabu-Sortiment: Installateure nutzen dafür die Pressringdichtung Kabu-Seal, die in die Kernlochbohrung in der Wand eingepasst wird. Sie umschließt das Kabuflex-Rohr und dichtet es ab. Im Rohrinneren nimmt eine Kabu-IN Dichtung die benötigte Anzahl an Strom- und Telekommunikations-Kabeln auf und führt sie ins Gebäude ein.

Kabu-IN: die Dichtung mit dem „Zwiebelprinzip“


  

Gefertigt aus weichem PUR-Material, kann sich die Kabu-IN-Innendichtung ideal an die Innenwand des Kabuflex-Rohres anpassen. Das Innere der Dichtung ist segmentiert: So können je nach Durchmesser des Kabels die einzelnen Ringe nach dem „Zwiebelprinzip“ herausgelöst werden.

Die temperaturbeständige Innendichtung gibt es in verschiedenen Varianten mit Durchführungen für ein, zwei, drei, vier oder sechs Kabel. So eignet sich Kabu-IN ...

  • in Nennweite 63 mm für ein Kabel mit 9 bis 18 mm Durchmesser,
  • in Nennweite 160 mm für drei Kabel bis 42 mm Durchmesser oder sechs Kabel bis 30 mm Durchmesser.

DD für doppelt dicht

Gas- und druckwasserdicht: Kabu-IN DD dient der Abdichtung eines Kabels im Rohrinneren. Die Dichtung mit der doppelten Dichtbreite von 60 mm ist in den Nennweiten 75 und 110 mm erhältlich.

Ein Teil des Komplettpakets zur Gebäudeeinführung ist auch das Kabuflex Mauer­kra­gen-Set, das einbetonierte Kabelschutzrohre abdichtet. Ebenfalls zur Kabu-Mar­ken­familie gehört der Blindverschluss BV. Er schmiegt sich an die Innenwand des Kabuflex-Rohres an, lässt sich werkzeuglos festschrauben und verschließt noch unbelegte Elektroinstallationsrohre dicht.

Weitere Informationen zur Kabu-Familie und konkret zum Kabu-FESH Set Elektro B können per E-Mail an Fränkische angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE