Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1718 jünger > >>|  

Uponor INOX: Systemerweiterung mit Edelstahlrohren für Verteil- und Steigleitungen


  

(17.11.2021) Mit dem neuen INOX-System für Verteil- und Steigleitungen erweitert Uponor sein Produktportfolio um eine Edelstahlvariante. Das System aus Edelstahl EN 1.4404 ist für hohe technische und hygienische Anforderungen geeignet und mit den Mehrschichtverbundrohr- und PEX-Installationssystemen von Uponor kompatibel.

Fachplaner und Fachwerker, die in bestimmten Bereichen gerne mit Edelstahl arbeiten, können jetzt in der Uponor-Welt von einer größeren Materialvielfalt bei der Gestaltung der Trink­was­ser-Installation profitieren. Das robuste und gemäß DVGW W 543, DVGW GW 541 und DVGW W 270 zertifizierte Material verspricht ...

  • einerseits ein hohes Maß an Sicherheit und Hygiene beim Betrieb und
  • andererseits dank seines Designs einen geringen Aufwand bei der Installation.

Das INOX-System kommt zunächst in Durchmessern von 15 bis 54 mm auf den Markt und ist mit 16 bar Betriebsdruck auch für Trink­was­ser-Installationen in großen Bauvorhaben geeignet.

Doppelter Schutz vor Leckagen

Das INOX-System folgt in Sachen Verarbeitungssicherheit einer Doppelstratgie: Die erste „Verteidigungslinie“ bildet die blaue Indikatorfolie, die alle noch unverpressten Fittings gut sichtbar kennzeichnet. Diese Plastikfolie bewährt sich bereits seit Jahren bei der Installation anderer Uponor-Systeme - beispielsweise bei den S-Press PLUS Fittings (siehe ISH 2019-Bericht). Die Folie ist werkseitig angebracht und lässt sich nach der Verpressung mühelos mit der Hand ablösen.

Zum zweiten verspricht der polygonale O-Ring im INOX-Edelstahlsystem einen wirksamen Schutz vor Leckagen: Das neu entwickelte Design des Rings zeigt schon bei der ersten Druckprüfung an, ob alle Fittings korrekt verpresst sind. Sollte eine Stelle nicht absolut dicht sein, tritt Luft oder Wasser aus und der Fachhandwerker kann sofort nachbessern. Das spätere Auftreten von Problemen im laufenden Betrieb aufgrund fehlender oder falscher Verpressung soll damit quasi ausgeschlossen sein.

Weitere Informationen zum INOX-System können per E-Mail an Uponor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)