Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0112 jünger > >>|  

Mauerwerkskongress 2022 am 17. Februar als Live-Stream

(23.1.2022) Der Mauerwerkskongress von Schlagmann Poroton findet in diesem Jahr online statt. In neuem Format und live aus den Eisbach Studios überträgt das Schlagmann-Team am 17. Februar seine etablierte und beliebte Veranstaltung für Architekten, Planer, Bauphysiker, Bauträger und Verarbeiter.

„Dass Corona eine Präsenzveranstaltung verhindert, ändert nichts daran, dass auch unser diesjähriger Mauerwerkskongress erneut ein herausragendes Event wird“, verspricht Johannes Edmüller, Geschäftsführer und Gesellschafter von Schlagmann Poroton. „Kein aus der Not geborener Live-Stream aus dem Büro oder dem Meeting-Raum, sondern eine Veranstaltung mit Stimmung und Ambiente. Und mit hoher fachlicher Qualität ohnehin.“

Das Schlagmann-Team sendet ab 9.00 Uhr live aus den Eisbach Studios in München - genau von dort, wo die Veranstaltung auch ursprünglich als Präsenzveranstaltung stattfinden sollte. Eröffnet wird die Veranstaltung von der Bayrischen Staatsministerin für Wohnen, Bauen und Verkehr, Kerstin Schreyer. Den Abschluss bildet Kabarettist Django Asül. Dazwischen: Hochklassige Referenten mit spannenden Themen:

  • Ökobilanzen von Baustoffen, Bauteilen und Bauwerken (Prof. Dr.-Ing. Andreas Holm vom Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V., FIW)
  • Klimaneutrale Gebäude – vom rechtlichen Rahmen bis zu Umsetzungsstrategien (Christian Stolte von der Deutschen Energie Agentur GmbH, dena),
  • Lüften im Wohnungsbau – Hintergründe, Regelungen, Beispiele“ (Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler vom Büro für Bauphysik) und zeitgleich
  • aktuelle Praxisfälle aus dem privaten Baurecht (Dr. Olrik Vogel von Kraus, Sienz & Partner Rechtsanwälte),
  • Feuchteschutz im Sockelbereich (Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer vom Ingenieur-+ Sachverständigenbüro für Bautechnik) und zeitgleich
  • Massiv, nachhaltig, außergewöhnlich (Dipl.-Ing. (FH) Paulus Eckerle (Architekturbüro Paulus Eckerle)

Fortbildungspunkte und Anwesenheits-Checks bei Live-Streams

Der Mauerwerkskongress ist eine anerkannte Fortbildungsmaßnahme. dena gewährt für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes je acht Unterrichtseinheiten für Energieberatung für Wohngebäude, Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Energieberatung DIN 16247 (Energieaudit). Von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gibt es acht Zeiteinheiten, die Ingenieurkammer Baden-Württemberg verrechnet vier Fortbildungspunkte, die Architektenkammer Baden-Württemberg vier anerkannte Stunden für die Fachrichtung Architektur sowie die Handwerkskammer Mittelfranken drei Stunden. Der Mauerwerkskongress gilt als Weiterbildung nach Anforderungen §15b der MaBV (vier Stunden). Bei Live-Streams werden Fortbildungspunkte nur dann vergeben, wenn Teilnehmer nachweislich mindestens 80 Prozent der Gesamtdauer anwesend sind. Dies wird anonymisiert über ein Protokoll festgestellt.

Die Teilnahmegebühr für den Live-Stream beträgt 85 Euro pro Person (inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer) für den Kongress und das digitale Skript.

siehe auch für zusätzliche Informationen und zur Anmeldung:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)