Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1517 jünger > >>|  

Technische Lösungen für barrierefreie Rettungswege auf dem 3. bfb-Symposium

(24.10.2022) Von Türtechnik und Notausgängen, die auch im Brandfall barrierefrei funktionieren, über Aufzugsweiterbetrieb und die nötige Ausstattung sicherer Bereiche, bis hin zur Kennzeichnung von barrierefreien Flucht- und Rettungswegen: Maynard Schwarz will beim 3. bfb-Symposium Brandschutz & Barrierefreiheit die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen und anhand von praktischen Beispielen den konkreten Einsatz in der Praxis veranschaulichen.

Foto © Rudolf Müller Mediengruppe 

Das bfb-Symposium findet 15. November im Mediapark Köln sowie digital im Live-Stream statt und bringt Fachleute aus Brandschutz und Barrierefreiheit zusammen. Gerade bei diesen beiden Themen prallen widersprüchliche Anforderungen und Schutzziele aufeinander:

  • Was ist beim „barrierefreien Brandschutz“ besonders zu beachten?
  • Welche baurechtlichen Anforderungen gelten?
  • Wie lassen sich die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen in Brandschutz- und Evakuierungskonzepten angemessen berücksichtigen?
  • Wer muss welche Nachweise erbringen?
  • Welche baulichen, technischen und organisatorischen Lösungen gibt es?

Das bfb-Symposium widmet sich diesen Fragen bewusst aus unterschiedlichen Blickwinkeln: aus der Sicht der Architekten und (Fach-)Planer, der Baubehörden und Feuerwehren sowie der Betreiber und Interessenvertreter.

siehe auch für zusätzliche Informationen und zur Anmeldung:

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH