Baulinks > Hotspots > Barrierefreiheit > Fachbücher < Buchbesprechungen / Rezension

Bücher zum barrierefreien/-armen Bauen und Wohnen

„Atlas barrierefrei bauen“ - Ein Kompass von der Planung bis zur Abnahme (1.4.2018)
Wie erstellt man schlüssige Barrierefrei-Konzepte? Wie viel Bar­rie­re­frei­heit ist sinnvoll bzw. angemessen? Wie können Schutzziele be­darfs­ge­recht und im Einklang mit der jeweiligen Entwurfsidee umgesetzt wer­den? weiter lesen

352 Seiten Brandschutz Kompakt 2018/2019 mit einem Fokus auf Barrierefreiheit (4.3.2018)
„Brandschutz Kompakt 2018/2019“ ist ein praktisches Nachschlagewerk für den vorbeugenden Brandschutz. Es bietet eine Zusammenfassung der we­sent­li­chen Fachinformationen, die Planer und Ausführende im vor­beu­gen­den Brandschutz ständig griffbereit haben sollten. weiter lesen

„Altersgerecht wohnen und leben im Quartier“ aus dem Fraunhofer IRB Verlag (12.9.2017)
Damit Senioren so lange und so gut wie möglich im vertrauten Lebens­um­feld leben können, muss wohl ein Umdenken bei der Stadt­ent­wick­lung und Stadtplanung sowie in der Wohnungswirtschaft stattfinden. weiter lesen

Buchvorstellung: Funktions- und Konstruktionsmängel beim Barrierefreien Bauen (6.9.2017)
Fehlende Bewegungsflächen, schwer lesbare Beschriftungen, Stufen, zu kurze Handläufe - die Liste funktionaler Mängel im Rahmen des Barrie­re­freien Bauens ist lang. Hinzu kommen gegebenenfalls konstruktive und bauphysikalische Mängel. weiter lesen

Kostenkennwerte für 44 Beispielobjekte Barrierefreies Bauen (20.8.2017)
Um die Baukosten öffentlicher und privater barrierefreier Gebäude sicher abschätzen bzw. ermitteln zu können, hat das Baukos­tenin­for­ma­tionszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) den Sonderband „Objektdaten Barrierefreies Bauen“ veröffentlicht. weiter lesen

„FreiRäume“, Ratgeber für barrierefreies Bauen und Wohnen, für 2016-2018 erschienen (11.9.2016)
Das frisch veröffentlichte Magazin „FreiRäume 2016-2018“ widmet sich auf 128 Seiten dem barrierefreien Bauen und Umbauen und vermittelt Tipps und Tricks zum ge­nerationenübergreifenden Wohnkomfort - vom Haus­ein­gang über Bodenbeläge bis zum Badezimmer. weiter lesen

„Sicherung von Dämmen, Deichen und Stauanlagen“ in 5. Auflage erschienen (28.6.2016)
Um zu verhindern, dass durch Unwetter Men­schenleben in Gefahr ge­ra­ten sowie Gebäude beschädigt werden, sind moder­ne Sicherungsan­la­gen nötig. Wie diese aussehen könnte, haben Prof. Dr. Jürgen Jensen und Prof. Dr. Richard Herrmann in ihrem Buch „Sicherung von Dämmen, Deichen und Stauanlagen“ beschrieben. weiter lesen

Handbuch und Planungshilfe „Arztpraxen“ (25.4.2016)
Die Gründung oder der Umbau der eigenen Praxis stellt für den Arzt eine besondere, nicht alltägliche Herausforderung dar - zumal die Ge­staltung und Organisation der Räumlichkeiten ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Selbstständigkeit insgesamt sein kann. weiter lesen

Barrierefreies Bauen im Wohnungsbau auf 263 Seiten (10.4.2016)
Gewerbliche Bauherren sehen sich oftmals im Zugzwang, ihre Gebäude gemäß den Standards zum barrierefreien Bauen (insbesondere hin­sicht­lich der DIN 18040) zu bauen oder zu modernisieren - und wissen nicht wirk­lich, wie sie die Probleme bei und mit der Barrierefreiheit lösen kön­nen/müssen. weiter lesen

„FreiRäume 2015/2016“: Ratgeber für barrierefreies Bauen und Wohnen (14.9.2015)
Auch in seiner vierten Ausgabe widmet sich das jährlich erscheinende, 96-seitige Ratgebermagazin „FreiRäume“ ganz dem barrierefreien und generatio­nen­übergreifenden Planen, Bauen und Umbauen. Darüber hin­aus enthält es einen Abdruck der Norm DIN 18040-2. weiter lesen

Metastudie zur demografischen Entwicklung und zum Wohnen im Alter (23.11.2014)
Das Institut für Bauforschung hat im Auftrag des Bauherren-Schutz­bundes im Rahmen einer Metastudie 14 wissenschaftliche Untersu­chungen auf der Basis konkreter Kriterien zum demografischen Wandel und deren Aus­wir­kungen auf das Wohnen und den künftigen Wohnbe­darf vergleichend gegenübergestellt. weiter lesen

„Altersgerecht umbauen“ jenseits der DIN 18040 (20.10.2013)
Da der steigende Bedarf an altersgerechten Wohnungen bei Weitem nicht über Neubauten gedeckt werden kann, gilt es, den Wohnungs­bestand barrierefrei oder barrierereduziert um- und auszubauen. Doch da die DIN 18040 zum barrierefreien Bauen auf den Neubau ausgelegt ist, lässt sie sich nur bedingt auf den Wohnungsbestand übertragen. weiter lesen

Barrierefreies Bauen – Band 2: Beuth-Kommentar zur DIN 18040-2 (30.12.2012)
Mit Erscheinen des 2. Bandes ist die Kom­mentierung der DIN 18040 komplett. Band 2 behandelt die bar­rierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von Wohnun­gen, Gebäuden mit Wohnungen und deren Außenanlagen. weiter lesen

Maßnahmen zur Bewältigung von Notfallsituationen behinderter Menschen in Hochhäusern (8.10.2012)
Sind Bewohner oder andere Nutzer eines Gebäu­des in ihren sensori­schen, kognitiven oder motorischen Fähig­keiten eingeschränkt, können bei einem Notfall vielfältige Probleme und gefährliche Situationen ent­ste­hen. weiter lesen

Fachbuchvorstellung: Barrierefreies Bauen von öffentlichen Gebäuden (9.7.2012)
Barriefreiheit wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger - auch und besonders bei öffentlichen Bauten. Man denkt dabei zunächst an nachgerüstete Rollstuhlrampen, breite Türen und niedrige Lichtschalter. Doch barrierefreies Bauen bedeutet mehr als das. weiter lesen

Buchvorstellung: „Häuser für Jung und Alt“ (30.5.2012)
In unserer zunehmend alternden Gesellschaft wünschen sich viele Men­schen, möglichst lange eigenständig in den eigenen vier Wänden wohnen zu können - am liebsten in direkter Nähe zu Kindern oder Enkeln. Wie die anforderungsgerechte Architektur für Mehrgenerationenhäuser aussehen kann, beschreibt Thomas Drexel in seinem Buch „Häuser für Jung und Alt“. weiter lesen

Leitfaden barrierefreier Wohnungsbau (20.5.2012)
Durch die rasanten demografischen Veränderun­gen in unserer Gesellschaft nehmen insbesondere die Wohn­formen des betreuten bzw. seniorengerechten Wohnens er­heblich zu. Das Gebiet „Barrierefreies Bauen“ hat sich eben­falls weiterentwickelt, so dass dieser Leitfaden nun überarbei­tet in der dritten Auflage vorliegt. weiter lesen

Buchbesprechnung „Wohnen: Neue Architektur für den demografischen Wandel“ (6.12.2011)
Gesellschaftlicher und demografischer Wandel führen zu veränderten Familien- und Lebensstrukturen sowie zu einem stetig steigenden Anteil älterer Menschen. Zugleich entstehen daraus aber auch völlig neue Herausforderungen für den Wohnungsmarkt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE