Baulinks -> Redaktion  || < älter 2023/0075 jünger > >>|  

Davos Alliance 2023: Starke Signale für die Baukultur durch internationales Bündnis

Davos Alliance 2023
  

(20.1.2023) Das Davoser Bündnis für Baukultur steht. Vom 14. bis 16. Januar 2023 fand am Rande des Weltwirtschaftsforums auf Einladung des Schweizer Bundespräsidenten Alain Berset die Konferenz europäischer Minister für Kultur und Bauen in Davos statt. Gegenstand war die Gründung eines internationalen Bündnisses für Baukultur - die „Davos Baukultur Allianz 2023“. Sie wird für die ersten fünf Jahre von der Schweiz getragen.

Statement von Reiner Nagel, Vorsitzender der Bundesstiftung Baukultur und Mitglied der Editorial Group der Davos Baukultur Allianz 2023:

„Mit der Davos Baukultur Allianz 2023 wurde ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur höheren Planungs- und Bauqualität gesetzt. Auf internationaler Ebene gelangten die europäischen Kultusminister und Bauminister, mit Nicht-Regierungsorganisationen und Vertretern und Vertreterinnen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft zu einem gemeinsamen Verständnis für Baukultur und unterzeichneten die Davos Alliance 2023. Damit ist der wichtige Schulterschluss der verschiedenen Akteure gelungen.

Das Besondere an der Davos Baukultur Allianz 2023 ist ihre bereichsübergreifende Verankerung. Nirgendwo sonst ist es bisher gelungen, dass sich Politik und Verwaltung, Zivilgesellschaft und Bauwirtschaft auf internationaler Ebene zur Baukultur gemeinsam positionieren und Verabredungen zu qualitätsvollem Planen und Bauen für die Zukunft treffen. Das Bündnis für Baukultur ist damit auch ein zentraler Beitrag, um den Herausforderungen, die mit dem Klimawandel verbunden sind, zu begegnen. Im Bereich Planen und Bauen stellen wir heute die Weichen für die nächsten 50 Jahre. Baukultur ist identitätsstiftend, prägt Orte und Menschen und ist im besten Sinne auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dabei steht Baukultur als vierte Säule der Nachhaltigkeit – neben der Umweltverträglichkeit, der wirtschaftlichen Machbarkeit und der sozialen Verankerung – für eine hohe Prozesskultur und gestalterisch überzeugende Bauwerke und öffentliche Räume.

Die Davos Baukultur Alliance 2023 wird künftig mit Sekretariat beim Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) angebunden sein. Perspektivisch kann es ein eigenständiger Teil der WEF Agenda sein und damit auf politisch- und wirtschaftlich globaler Ebene verankert werden," soweit das Statement von Herrn Nagel.

Bereits 2018 hatte die Bundesstiftung Baukultur an der Erklärung von Davos mitgewirkt. Eingegangen sind die Ergebnisse aus der Diskussion auch in den Kodex für Baukultur, den das ICG Institut für Corporate Governance und die Bundesstiftung Baukultur mit Unterstützung aus der Immobilien- und Wohnungswirtschaft entwickelt haben. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch die IREBS International Real Estate Business School, University of Regensburg.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH