Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1245 jünger > >>|  

Gebäudeintegrierte Photovoltaik auf Stahlblech an Dach und Wand

(23.7.2008) Mit ThyssenKrupp Solartec vertreibt die Hoesch Contecna Systembau GmbH eine gebäudeintegrierte Photovoltaik-Lösung, die optisch, ökologisch und ökonomisch Maßstäbe setzen will. Das Dach- bzw. Fassadensystem besteht aus beidseitig bandverzinktem und kunststoffbeschichtetem Stahlblech mit auflaminierter UNI-SOLAR-Solarfolie und vereint Gebäudehülle und Solarstrom-Kollektor in einem Bauelement.

ThyssenKrupp Solartec ist eine gebäudeintegrierte Lösung. Werden herkömmliche Solarmodule meist auf Dächern oder Fassaden montiert, so ist ThyssenKrupp Solartec als komplettes Dach- bzw. Fassadensystem ausgelegt. Im Dach ersetzt es vollständig die konventionelle Eindeckung. Weder Aufständerung noch sonstiger Aufwand sind erforderlich.

Solartec ist als einschaliges Dachelement und als Sandwichelement mit wärmedämmender Pur-Hartschaum-Zwischenschicht erhältlich. Diese Systeme kommen bei Neubauten und Sanierungen zum Einsatz. Vor allem alte Faserzementdächer und ähnliche Dacheindeckungen können mit wenig Aufwand saniert werden, da die Sandwichelemente in der Regel direkt auf die vorhandene Unterkonstruktion montiert werden können. So entsteht eine neue Dachhaut inklusive Solargenerator in einem Montageschritt.

Neu im Programm hat Hoesch Contecna Systembau die ThyssenKrupp Solartec Nachrüstlösung. Die Nachfrage nach einer optisch vollkommen integrierten Photovoltaik-Nachrüstung auf vorhandene Trapezblechdächer ist in den letzten Monaten enorm angestiegen. Hierzu stellte die Hoesch Contecna Systembau GmbH auf der Intersolar 2008 ihr neues Produkt vor. Durch das geringe Eigengewicht eignet sich das System vor allem für Trapezblechdächer mit wenig statischen Reserven. Da die Module nicht aufgeständert werden, sondern direkt auf die bestehende Trapezblecheindeckung montiert werden, entstehen auch keine zusätzlichen statischen Beanspruchungen durch Wind oder Schnee.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)