Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0110 jünger > >>|  

ZF: Die größte Trespa Meteon-Platte aller Zeiten

(22.1.2009; BAU-Bericht) Trespa International, Hersteller von hochwertigen Platten für die Außenbekleidung von Gebäuden und weitere Anwendungen, hat eine neue Plattengröße innerhalb der Trespa Meteon-Reihe am Markt eingeführt. Das neue Plattenformat mit Satin-Oberfläche (4270 x 2130 Millimeter) trägt die Bezeichnung Trespa Meteon ZF und ist in allen Trespa Meteon Farben sowie in allen Standard-Stärken erhältlich. Mit dieser Produkteinführung bietet Trespa dem Markt das größte Plattenformat, das in HPL-Kompakt erhältlich ist.

Die neuen großformatigen Trespa Meteon Platten lassen erstaunliche neue Gestaltungsmöglichkeiten für Fassaden erwarten, die vorher nicht umgesetzt werden konnten. Trespa Projektmanagerin Claire Pépin dazu: "Die Einführung der neuen Platte eröffnet Architekten und Designern eine Fülle an Möglichkeiten. Mit dem zusätzlichen Format lassen sich neue Formen und Kombinationen gestalten, die vorher nicht umgesetzt werden konnten, weil sie unwirtschaftlich waren."

Darüber hinaus verspricht die Einführung der neuen Plattengröße auch einen erheblichen wirtschaftlichen Nutzen. Claire Pépin erklärt: "Projekte können mit verbesserter Kosteneffizienz für den Bauherren abgeschlossen werden. Nachträgliche Stichproben bei bereits ausgeführten Projekten bestätigen, dass ein größerer Gewinn durch Verschnittoptimierung erreicht werden kann. Neben dem Nutzen für Gestaltung und Kostenmanagement verringert Trespa Meteon ZF auch die Umweltbelastung. Indem die Verschnittmenge gesenkt wird, reduziert sich auch die Auswirkung auf die Umwelt hinsichtlich Materialresten und Energieverbrauch infolge der Produktion."

Mit der Einführung der neuen ZF-Größe will Trespa auch einen Beitrag zum Wachstum leisten. Claire Pépin: "Wir haben eine erhebliche Investition getätigt, um die Einführung der neuen Größe abzuschließen. Damit möchten wir die Kreativität von Architekten unterstützen und die zukünftige Ausbringungsmenge unserer bestehenden Anlagen maximieren. ... Wir freuen uns über die Einführung von ZF, wodurch Trespa Meteon buchstäblich zur größten Platte wird, die derzeit am Markt erhältlich ist. ... Wir fühlen uns verpflichtet, mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten um sicherzustellen, dass die Trespa Meteon ZF-Platte nicht nur das größte Produkt, sondern auch eine große Wachstumschance innerhalb unserer Branche darstellt."

Trespa Meteon

Trespa Meteon Platten basieren auf thermohärtenden Harzen, die homogen mit maximal 70% Fasern auf Holzbasis verstärkt und unter hohem Druck und hohen Temperaturen verpresst wurden. Die Platten haben eine integrierte dekorative Oberfläche, für deren Herstellung die patentierte EBC-Technologie genutzt wird. Das Ergebnis sind bemerkenswert wetterbeständige und langlebige Platten, die von der Dimensionsstabilität und Bearbeitung mit Hartholz vergleichbar sind. Die glatte, porenfreie Oberfläche verhindert Schmutzablagerungen und ist einfach zu reinigen. Damit bietet sie die Möglichkeit, pflegeleichte Außenanwendungen zu schaffen.

Eine neue Inspirationsquelle

Mit der Internetplattform "Perspectives" (nicht mehr online) bietet Trespa Architekten, Designern und Fachleuten eine Quelle der Inspiration, die zu neuen Ideen und Designs anregen soll. Beim Besuch der Webseite können verschiedene Projekte angeklickt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, andere Architekten und Designer zu treffen, deren Entwürfe vom Perspectives Konzept inspiriert wurden und die dieses genutzt haben, um einige der aufregendsten Gebäudefassaden zu gestalten.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: