Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1492 jünger > >>|  

Putzträgerbrandriegel in der WLG 035 mit beidseitiger Haftbeschichtung

(14.9.2011) Mit dem Putzträgerbrandriegel FKD-T FB C2 stellt Knauf Insulation Anbietern von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) einen Mineralwolle-Brandriegel mit dem Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,035 W/mK zur Verfügung. Er ist eine wirtschaftliche Lösung für den Brandschutz an WDVS aus Polystyrol-Hartschaum (EPS), der dank einer beidseitigen Haftbeschichtung eine optimale Klebemörtel- und Armierungsmörtelhaftung verspricht.

Putzträgerbrandriegel FKD-T FB C2

Der umlaufende Brandriegel ist eine effiziente Alternative zum Sturzschutz aus Mineralwolle, der bei WDVS auf EPS-Basis in der Baustoffklasse B1 oberhalb jeder Öffnung des Gebäudes angebracht werden muss. Beide Lösungen verhindern die Ausbreitung von Bränden über die Fassade.

Der Einbau des Brandriegels erfolgt horizontal als vollständig umlaufende Unterbrechung der Dämmebene in jedem zweiten Geschoss. Dadurch sollen sowohl Planung als auch Ausführung im Vergleich zu Sturzschutz-Lösungen erheblich kostengünstiger werden. Mit dem Einsatz eines umlaufenden Brandriegels werden außerdem wiederholte Materialwechsel im WDVS sowie brandschutztechnisch kritische Lösungen wie der Sturzschutz an Rollladenkästen vermieden. Die Ausbildung von Sonderdetails bei Verschattungseinrichtungen oder vorgesetzten Fenstern ist nicht mehr erforderlich.

Der Knauf Insulation Putzträgerbrandriegel FKD-T FB C2 aus Steinwolle ist in Dicken von 100 - 200 mm verfügbar. Sein Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit beträgt λ = 0,035 W/mK. Abzeichnungen des Brandriegels aus bauphysikalischen Gründen oder daraus resultierendem mikrobiellen Befall werden aufgrund der auf übliche WDVS auf EPS-Basis angepassten Wärmeleitfähigkeit vermieden.

Der Knauf Insulation Putzträgerbrandriegel FKD-T FB C2 ist beidseitig mit einer Haftbeschichtung versehen, die für einen maschinellen Klebemörtelauftrag geeignet ist. Das Format des Brandriegels von 1.200 x 200 mm sei auf Anforderungen aus der Praxis für effiziente Verarbeitung abgestimmt.

Eine vollflächige Verklebung des Brandriegels ist zwingend erforderlich. Zusätzlich muss der Brandriegel mit bauaufsichtlich zugelassenen WDVS-Dübeln befestigt werden. Hier sind die jeweiligen Mindestdübelmengen und Regelungen zur Montage nach den Zulassungen zu beachten, damit die auftretenden Windlasten ausreichend sicher abgeleitet werden.

Der WLG 035 Brandriegel von Knauf Insulation wird in WDVS verschiedener namhafter Systemanbieter eingesetzt. Der Vertrieb erfolgt als bauaufsichtlich zugelassener Steinwolle-Dämmstoff für die Verwendung in WDVS über Systemanbieter. Anbieter von Wärmedämm-Verbundsystemen, die das Produkt in ihr Portfolio übernehmen möchten, sollten sich mit dem Knauf Insulation WDVS-Vertrieb in Verbindung setzen.

Weitere Informationen zu Putzträgerbrandriegeln können per E-Mail an Knauf Insulation angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)