Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1817 jünger > >>|  

DGNB setzt Bestandszertifizierung neu auf

DGNB - Logo - Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen
  
Geschäftsführerin der DGNB: Dr. Christine Lemaitre
Dr. Christine Lemaitre 
 

(14.10.2012) Bestandsgebäude sind einer der wichtigsten Hebel, um nachhaltiges Bauen in der Breite voranzutreiben. Auf der Expo Real hat die DGNB nun die neue Version ihres Nutzungsprofils „Bestand Büro- und Verwaltungsgebäude“ vorgestellt. Es dient als Vorreiter für die kommenden Nut­zungen im Bestand.

„Wir haben die Zertifizierung von Bestandsgebäuden schlanker und einfacher gemacht“, erläutert Dr. Christine Lemaitre, Ge­schäftsführerin der DGNB. Es wurde gut ein Dutzend weniger relevante Kriterien aus der Bewertung komplett gestrichen. „Damit ist die Zertifizierung schneller und effizienter möglich“, verspricht Lemaitre.

Die Bewertung des Nutzungsprofils basiert wie bisher auf den realen Verbräuchen, die Nachweisführung wird jedoch deutlich vereinfacht: Die Verbrauchsdaten müssen nicht mehr für drei, sondern für mindestens ein Betriebsjahr erfasst werden.

Gültig ist das Zertifikat für drei Jahre, eine jährliche Wiederzer­tifizierung ist mit einfachen Mitteln erreichbar. Das Bestands­zertifikat steht für alle Immobilien zur Verfügung, die mindes­tens drei Jahre fertiggestellt sind.

„DGNB Zertifiziert“

Erstmals ist zudem eine Vorzertifizierung für Bestandsgebäude möglich. Ein wichtiges Marktsignal ist der neu eingeführte Bewertungsgrad „DGNB Zertifiziert“: Ab 35 Prozent Gesamterfüllungsgrad kann diese Bewertung vergeben werden. Der nächst höhere Be­wertungsgrad „DGNB Bronze“ erfordert einen Gesamterfüllungsgrad von mindestens 50 Prozent.

Die ersten Bestandsgebäude wurden bereits für die Erstanwendung registriert. „Es freut uns ganz besonders, dass sich bereits große Player der internationalen Immobi­lienbranche klar für das DGNB System entschieden haben“, sagt die Geschäftsführerin Dr. Lemaitre. „Das zeigt uns, dass wir auch im Bestand auf dem richtigen Kurs sind“.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)