Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1712 jünger > >>|  

Hohlwanddämmung in (Ur)Altbauten spart 30% Energie

(18.10.2005) Moderne Häuser verbrauchen jährlich unter 10 Liter Heizöl pro Quadratmeter. Und auch Besitzer von Altbauten sind den steigenden Energiekosten nicht gänzlich ausgeliefert: Mit einer nachträglichen Perlit-Wärmedämmung von zweischaligen Außenwänden lassen sich u.U. 30% - möglicherweise auch mehr - der Heizosten einsparen.

Hohlwanddämmung, Altbau, Energiekosten, nachträgliche Wärmedämmung, Außenwände, zweischalige Außenwand, mineralisches Perlitgestein, Einblasdämmung, Perlitdämmung

Bis 1940 wurden Außenwände traditionell zweischalig mit einer 7 bis 10 cm dicken Luftschicht gebaut (Bild oben). Diese Luftschicht kann mit einem Dämmstoff aus natürlichem mineralischen Perlitgestein und einer speziellen Einblasmaschine lückenlos verfüllt werden. (kleiner Querverweis: Einige Mauerziegelhersteller füllen auch ihre hochwärmedämmenden Planziegel mit Perlit - siehe z.B. "Poroton S12 verspricht Ruhe und Raum".)

Perlitdämmung, Perlit, Hohlwanddämmung, Einblasdämmung, nachträgliche Wärmedämmung, Perlitgestein
Einblasdämmung, Perlitdämmung, nachträgliche Wärmedämmung, Dämmstoff, mineralisches Perlitgestein, Einblasmaschine

Von Bauexperten wird diese Hohlwanddämmung schon seit 1960 befürwortet. Das Risiko der Schimmelbildung wird deutlich reduziert, die innere Wand wird viel wärmer und das Raumklima sehr angenehm.

Und so wird es gemacht:

In die Außenwand werden nur wenige kleine Löcher gebohrt. Über einen Schlauch wird dann die Perlit-Mineralkörnung in die Luftschicht eingeblasen, wobei das Material wie Wasser in jede Ritze fließt. Das Ganze dauert in der Regel nur einen Tag, ein Gerüst wird nicht benötigt und die Bewohner werden nicht belästigt.

Die Kosten liegen bei 16 bis 18 Euro je Quadratmeter; der U-Wert kann z.B. von 1,6 auf unter 0,5 W/m²K gesenkt werden - selbst die Vorschriften der neuen EnEV 2006 Anhang 3 wären damit erfüllt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)