Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1707 jünger > >>|  

Zellulose-Einblasdämmung Steicofloc mit neuer bauaufsichtlicher Zulassung

(20.11.2016) Das deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat der Zellulose-Einblasdämmung Steicofloc eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Z-23.11-2070) erteilt. Damit lässt sich der Dämmstoff bei der Vorfertigung von Holzbauelementen ebenso verwenden wie bei Neubauten und Altbausanierungen.

alle Fotos © Steico SE

Die Herstellung der Steicofloc erfolgt mit einer Wirbelstrommühle unter Verwendung von Rohstoff mit besonders langen Papierfasern. Das Ergebnis ist eine staubarme Flockenqualität. Bei der Herstellung wird vergleichsweise wenig Energie benötigt, was den Dämmstoff besonders ökologisch macht - zumal es auch eine Variante ohne Zusatz von Bor gibt. (Zur Erinnerung: Bor wird gerne in Dämmstoffen aus holzähnlichen Rohstoffen als Brandschutzmittel eingesetzt.)

Dank der langfaserigen Flocke verspricht Steico eine dauerhafte Setzungsicherheit ab einer Rohdichte von 38 kg/m² und gibt den Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (λ) mit 0,039 W/mK an.

Weitere Informationen zu Steicofloc können per E-Mail an Steico angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE