Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1896 jünger > >>|  

2017 über 116 Mrd. kWh Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen

(6.12.2018) Mit über 116 Mrd. Kilowattstunden haben Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK-)An­lagen 2017 fast 19% zur Nettostromerzeugung in Deutschland beigetragen. Wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vorrechnet, werden durch die klimaschonende Technik jedes Jahr CO₂-Emissionen in Höhe von 58 Millionen Tonnen eingespart.

Übrigens: Würde die KWK-Stromerzeugung bis 2030 auf 150 Mrd. kWh ansteigen, und würde Kohle durch Gas substituiert werden (fuel switch), dann ließen sich 86 Mio. Tonnen CO₂ pro Jahr einsparen. Das wäre ein signifikanter Beitrag für die Erreichung des Klimaziels von 61% CO₂-Emissionsminderung bis 2030 gegenüber 1990.

Damit auch kurzfristig klimaschonende KWK-Anlagen gebaut, und damit der fuel switch vorangetrieben werden kann, fordert der BDEW aktuell sichere Investitionsbedingungen. Basis hierfür sei die zeitnahe Verlängerung des KWK-Gesetzes (KWKG) bis zum Jahr 2025.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE