Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0912 jünger > >>|  

Dezentrale Trinkwassererwärmung in Niedertemperatursystemen à la Oventrop

(18.7.2019; ISH-Bericht) Trinkwasserhygiene on demand: Stationen zur Trinkwassererwärmung heißen bei Oventrop „Regumaq X-25“ und „Regumaq X-45“. Die kleinere der beiden ist speziell für Einfamilienhäuser konzipiert und kann vor Ort mittels DIP-Schaltern leicht auf die erforderlichen Anlagenparameter eingestellt werden.

Die größere „Regumaq X-45“ besitzt dagegen ein Touch-Display, über das zahlreiche Zusatzfunktionen zugänglich werden. Das Aufleuchten eines farbigen Ringes signalisiert dabei die Bedienung im Expertenmodus.

Durch die hydraulisch optimierte Rohrführung und dank des verwendeten Plattenwärmeübertragers sind laut Datenblatt Schüttleistungen bis zu 50 l/min möglich - wobei sich die Schüttleistungen und Temperaturüberhöhungen individuell an die Anlagenparameter anpassen lassen. Davon sollte insbesondere bei Niedertemperatursystemen - wie beispielsweise Wärmepumpenanlagen - die Gesamtenergiebilanz deutlich profitieren.

Optional ist der Wärmeübertrager mit einer selbstreinigenden „Sealix“-Vollversiegelung erhältlich, was zusätzliche Sicherheit an Aufstellorten mit kritischen Wasserverhältnissen verspricht.

Weitere Informationen zu „Regumaq X-25/X-45“ können per E-Mail an Oventrop angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE