Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0259 jünger > >>|  

Sanibroy SFA erschließt sich den Markt der zentralen Unterflur-Hebeanlagen

(20.2.2020) Bei Kleinhebeanlagen ist die Marke Sanibroy SFA längst etabliert. Mit „Sanifos“ hat das Unternehmen vor zwei Jahren dann erstmals in Deutschland zentrale Unterflur-Hebeanlagen vorgestellt und sich damit dem Bereich der Entwässerung kompletter Objekte zugewandt.

Die „Sanifos“-Anlagen sind werkseitig weitestgehend vorkonfektioniert und mit Einzel- oder Doppelpumpen-Hebewerk lieferbar. Für die bedarfsgerechte Entwässerung von Ein- und Mehrfamilienhäusern wurde das „Sanifos“-Sortiment jetzt um vier frostsichere Fertigpumpstationen erweitert, die auch im befahrbaren Bereich installiert werden dürfen.

Die pumpengestützte Entwässerung von Gebäuden wird zunehmend nachgefragt. Wichtige Gründe für diese Entwicklung sind ...

  • die Erschließung bislang ungenutzter Flächen auch unterhalb der Entwässerungsebene aufgrund des allgemeinen Mangels an Bauland und
  • steigende Grundwasserspiegel gerade in hoch verdichteten Siedlungsgebieten.

Die vier neuen „Sanifos“-Modelle können bis zu einem Grundwasserstand von 1,20 Meter ab Unterkante Schacht installiert werden. Die Förderhöhe beträgt je nach Ausführung bis zu 39 Meter. Einsetzen lassen sich die Hebeanlagen ...

  • für die Entsorgung von Grau- und Schwarzwasser im Wohnungsbau,
  • als Drainage-Pumpstation oder
  • zur Druckentwässerung.

Die installationsfertigen Fertigpumpstationen verfügen über einen Fertigteilschacht aus hoch belastbarem Polyethylen mit befahrbarer Schachtabdeckung und sind weitgehend vormontiert. Die für kleinere Objekte mit bis zu vier Wohneinheiten konzipierte Variante „Sanifos 1300“ ist serienmäßig mit 1.300 l-Tank und Doppelpumpen-Anlage ausgestattet.

Die mit einem Tankinhalt zwischen 1.600 und 3.100 Liter ausgestatteten, größeren „Sanifos“-Modelle wurden speziell für den Einsatz in der Wohnungswirtschaft konzipiert. Je nach Anwendungsfall können sie mit einer oder zwei Pumpen der Baureihe ZFS 71 ausgestattet werden. Ein integriertes Aktivierungssystem, vormontierte Rückschlagventile, diverse Schwimmer als Signalgeber sowie ein thermischer Überlastungsschutz lassen je nach Modell und Ausführung eine hohe Betriebssicherheit erwarten. Optional ist auch die Aufschaltung eines Funkalarm-Terminals sowie eines interaktiven SMART-Steuerterminals möglich.

Weitere Informationen zu „Sanifos“-Unterflur-Hebeanlagen können per E-Mail an Sanibroy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE