Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1137 jünger > >>|  

Sedak erweitert Fertigungsmaß für XXXL-Isolier- und Sicherheitsgläser auf 3,60 m Breite

(2.7.2020) Sedak hat einen neuen Meilenstein hinsichtlich der Größe von Isolier- und Sicherheitsgläsern gesetzt: Der Glasveredler aus Gersthofen kann jetzt XXXL-Schei­ben bis zu einer Breite von 3,60 m liefern und kommt damit auf max. 72 m² am Stück. Beschichtete Scheiben können derzeit bis zu 3,21 x 19,45 m groß sein - theoretisch.

Foto © Sedak 

Praktisch: „Wagner Design Lab“ mit den weltweit größten Fassadengläsern

Mit knapp 20 Meter Länge wurden übrigens im März die bislang größten Isoliergläser weltweit verbaut - und zwar im bayrischen Langenneufnach: Das auf schlanken Stahlträgern ruhende „Wagner Design Lab“ des Sitzmöbelherstellers Wagner hat zwei 120-m²-Glasfassaden an den Längsseiten, die aus nur jeweils zwei Isoliergläsern bestehen:

Visualisierung © Titus Bernhard Architekten 

Der Kubus der Augsburger Architekten Titus Bernhard und Andreas Weißenbach überspannt das ehemalige Wohnhaus der Familie Wagner. Sedak produzierte für den Showroom vier Dreifach-Isoliergläser mit einer Größe von jeweils 3,04 x 19,21 Meter. Gefertigt sind die Gläser aus einem zweifach TVG-Laminat mit Wärmeschutzbeschichtung und SG-Interlayer. So entstehen zwei Flächen von jeweils 117 m² Glas - mit nur einer einzigen Fuge!

Foto © Sedak 

Das Wagner Design Lab ist das erste Bauwerk weltweit mit Gläsern in diesem Überformat. „Ikonische Bauwerke mit großem Glas werden bislang vor allem in den USA, Asien und Arabien realisiert. Wir freuen uns, dass wir nun auch zunehmend Anfragen aus unserer Heimat verzeichnen“, sagte Bernhard Veh, Geschäftsführer von Sedak, „und jetzt sogar in direkter Nachbarschaft zu unserem Stammsitz“.

Foto © Sedak 

Nach dem Messeturm in Frankfurt mit 17-Meter-Gläsern ist der Wagner-Showroom das zweite Projekt in kurzer Zeit, bei dem so übergroße Gläser in Deutschland verbaut wurden - siehe Beitrag „17 m hohe, gebogene Isolierglasscheiben für den Frankurter Messeturm“ vom 4.11.2019.

Weitere Informationen zu übergroßen Isoliergläsern können per E-Mail an Sedak angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE