Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1366 jünger > >>|  

Klimafreundliche CO₂-Wärmepumpen von Mitsubishi Electric bei hohem Warmwasserbedarf

(11.8.2020) Mitsubishi Electric hat zwei Wärmepumpenmodelle mit dem natürlichen Kältemittel R744 (CO₂) gelauncht:

  • Die Ecodan QUHZ Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einer Heizleistung von bis zu 4 kW eignet sich besonders für Neubauten mit sehr niedrigem Heiz- und hohem Warmwasserbedarf - sowohl im Ein- als auch im Mehrfamilienhaus auf der Etage.
  • Für Gebäude mit überdurchschnittlichem Warmwasserbedarf ist die Ecodan QAHV Heißwasser-Wärmepumpe mit einer modulierenden Heizleistung von maximal 40 kW   Heizleistung konzipiert - zumal sie auch sinnvoll mit einer Ecodan-Luft/Wasser-Wärmepumpenkaskade für den Heiz- und Kühlbetrieb kombinierbar ist.

Zur Erinnerung: CO₂ verursacht als natürliches Kältemittel keine Schädigung der Ozonschicht und weist mit einem GWP von 1 ein sehr niedriges Treibhauspotenzial auf. CO₂ kann zudem das für die Trinkwarmwasserbereitung erforderliche Temperatureinsatzfeld effizienter abbilden als herkömmliche Kältemittel.

Ecodan QUHZ

... ist als Monoblock-System aufgebaut - das heißt, dass im Außengerät ein geschlossener Kältekreislauf arbeitet. Außen- und Innenmodul werden „nur“ über wasserführende Leitungen miteinander verbunden, so dass die Anlage ohne Kälteschein installiert werden kann.

Die Inneneinheit enthält neben der Hydraulik und Regelung einen 200 Liter großen Hei­zungs­wasser-Pufferspeicher. Über eine integrierte Frischwasserstation mit Plattenwärmetauscher erfolgt die Trinkwarmwasserbereitung. Mit Abmessungen von 1.600 x 595 x 680 mm (HxBxT) ist das Innengerät recht platzsparend und leicht einzubringen. Dazu trägt auch das geringe Gewicht von 77 kg bei. Mit einem angegebenen Schallleistungspegel von 40 dB(A) ist das Innengerät überdies akustisch fast nicht wahrnehmbar. Für das Außengerät der CO₂-Wär­me­pumpe steht ein Schallleistungspegel von 53 dB(A) im Datenblatt.

Ecodan QAHV

... ist eine Heißwasser-Wärmepumpe, die große Mengen Trinkwarmwasser mit Temperaturen bis zu 90°C bereitstellen kann. Das Gerät eignet sich insbesondere für kommerzielle, gewerbliche oder industrielle Projekte mit hohem Trink­warm­was­ser­bedarf - wie beispielsweise Hotels, Sportstätten, Kranken- oder Mehrfamilienhäuser. Das 40 kW-Monoblock-Gerät ist mit einem modernen, Inverter-geregelten Scroll-Verdichter ausgestattet - was eine hohe Effizienz erwarten lässt. So soll die Wärmepumpe in der Lage sein, selbst bei Außentemperaturen von -3 °C die volle Heizleistung zu erbringen. Darüber hinaus könnten die Geräte selbst bei Umgebungstemperaturen von bis zu -25°C noch 90°C heißes Wasser liefern. Die monovalente Warmwasserbereitung ist also mit diesem System möglich.

Eine Kombination

... aus einer Ecodan-Luft/Wasser-Wärmepumpenkaskade für den Heiz- und Kühlbetrieb und der Ecodan QAHV Heißwasser-Wärmepumpe ermöglicht eine elegante Versorgung von großen Immobilien mit hohem Wärme- und Warmwasserbedarf. Die Ecodan Luft/Wasser-Wärmepumpenkaskade versorgt bei dieser Systemlösung die Räume ausschließlich mit Heizwärme, während die Heißwasser-Wärmepumpe den Warmwasserbedarf für die Duschen etc. abbildet.

„Insbesondere als Ergänzung zu einer Wärmepumpen-Kaskade oder einer Klimaanlage als VRF- oder Hybrid VRF-System bietet die Ecodan QAHV Heißwasser-Wärmepumpe eine deutliche Steigerung der Gesamt-System-Effizienz“, resümiert hierzu Michael Lechte, Manager Product Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems.

Weitere Informationen zu den CO₂-Wärmepumpen QUHZ und QAHV können per E-Mail an Mitsubishi Electric angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE