Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1011 jünger > >>|  

Holcim bringt einen klimaneutralen Zement nach Deutschland


  

(1.7.2021) Ein CO₂-reduziertes Produktportfolio ist ein wesentlicher Baustein der Nachhaltigkeitsstrategie von Holcim. Nach der Einführung der ECOPact-Betone Anfang 2020 bringt Holcim jetzt mit der Produktserie ECOPlanet CO₂-reduzierte Zemente an den Baustoffmarkt, die dank ihrer Zusammensetzung deutlich weniger CO₂-Emissionen verursachen sollen als herkömmliche Zemente. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit dem Sackzement ECOPlanet Zero (CEM III A/42,5 N) ein CO₂-neu­trales Produkt an, das sich für alle Standardanwendungen eignen soll.

Die vollständige Kompensation der heute noch technisch unvermeidbaren restlichen CO₂-Emissionen beim Sackzement ECOPlanet Zero erfolgt durch den Erwerb von MoorFutures-Zertifikaten. MoorFutures fördert Wiedervernässungs-Projekte von Mooren in verschiedenen Bundesländern.

„Durch die Verwendung hochwertiger Hüttensandmehle reduziert Holcim schon seit Jahrzehnten die spezifischen CO₂-Emissionen der Bindemittel sehr wirksam. Diese liegen damit heute bereits deutlich besser als der Branchendurchschnitt“, erklärt Matthias von der Brelje, Direktor Vertrieb Zement & Bindemittel, Holcim (Deutschland) GmbH, und verspricht: „Künftig wollen wir gemeinsam mit Planern, ausschreibenden Stellen und Anwendern die Verwendung unserer CO₂-reduzierten Bindemittel noch weiter voranbringen. ... ECOPlanet-Serie weist auch produkttechnisch hervorragende – und zum Teil sogar bessere – Eigenschaften auf als Portlandzemente: etwa die gute Verarbeitbarkeit, die helle Farbe, die günstige Wärmeentwicklung und die hohe Dauerfestigkeit von mit hüttensandhaltigen Zementen hergestellten Betonen”.

Weitere Informationen zu ECOPlanet-Zementen können per E-Mail an Holcim angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE