Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1856 jünger > >>|  

Wie eine Schallschutz-Balkonverglasung in Aschaffenburg die Kurve kriegt


Foto © Lumon
    

(14.12.2021) Mit dem „Friedrichs am Park“ ist 2021 in Aschaffenburg ein markantes Gebäude mit 21 Eigentumswohnungen und zwei Gewerbeeinheiten fertiggestellt worden. Charakteristisch für das Gebäude ist die abgerundete Gebäudeecke mit ihren großzügigen Balkonen, die aufgrund der Straßenlage mit einer Balkonverglasung als Schallschutzmaßnahme ausgerüstet wurden. Die Verglasung bietet eine Schalldämmung von bis zu 26dB. Zudem schützt sie vor Witterungseinflüssen und verbessert die Wärmedämmung bzw. Energiebilanz der Wohnungen.

Alle Verglasungssysteme von Lumon werden individuell nach Maß im Stammwerk in Finnland gefertigt. Daher können sie auch geschwungenen Grundrissen folgen, ohne dass dadurch die Bedienbarkeit eingeschränkt wird. „Bei der Rundung in Aschaffenburg gingen verschiedene Radien ineinander über. Damit alle Elemente bequem verschoben und geöffnet werden können, haben wir Schablonen für die jeweilige Einbausituation erstellt,“ erklärt Andreas Karst, Vertriebsleiter der Lumon Deutschland GmbH. So können jetzt die Bewohner den Panoramablick an der Platanenalle am Park Schöntal unbeeinträchtigt von Verkehrslärm, Regen und Wind genießen.

Weitere Informationen zu Balkonverglasungen können per E-Mail an Lumon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)