Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0734 jünger > >>|  

Öko-Test: "Wärmepumpen bei Kosten und Umwelt vorn"

(14.5.2007) Bauherren oder sanierungswillige Hausbesitzer stehen mehr denn je vor der schwierigen Entscheidung, welche Heizungstechnik die günstigste sei: traditionell mit Öl, Gas, oder doch umweltschonend mit Wärmepumpe oder Pelletkessel? Unter anderem dieser Frage nahm sich nun das Verbrauchermagazin Öko-Test an: Von unabhängigen Fachleuten an Beispielen für Neubau und Sanierung durchgeführte Berechnungen beweisen demnach, dass bei entsprechenden baulichen Bedingungen gerade die Systeme, die mit alternativer und ressourcenschonender Technik arbeiten, deutlich günstiger sein können. Zu Grunde gelegt waren dabei ein Neubau mit 120 Quadratmetern Wohnfläche und einer Dämmung nach Energieeinsparverordnung (EnEV), bzw. die Komplettsanierung eines Altbaus aus den 60er Jahren.


Häuser ohne Schornstein aus dem Beitrag "KfW-40-Reihenhausprojekt beheizt durch Wärmepumpen" vom 18.8.2006

Den ersten Platz in der Öko-Test-Anlayse nimmt die Erdreichwärmepumpe ein. Sie bedarf zwar höherer Anfangsinvestitionen, ist aber bei den Gesamtwärmekosten, gerechnet auf die normale Lebensdauer von Heizungen, also 20 Jahre, die günstigste. Sowohl beim Schadstoffausstoß wie beim Energieverbrauch liegt sie an der Spitze. Bemerkenswert ist, dass die Ergebnisse sowohl für Neubau wie auch Sanierung gelten - eine Dämmung nach EnEV immer vorausgesetzt.

Laut Bundesverband Wärmepumpe ist der Trend hin zu dieser Technik schon seit längerem zu spüren: Allein im letzten Jahr ist der Absatz um fast 60 Prozent gestiegen. Dies bestätigt beispielsweise auch Ludger Kämpfer, Geschäftsführer des Wärmepumpenunternehmens Tecalor aus Holzminden: "Das Interesse ist enorm, gerade im Sanierungsbereich. Wenn der Bauherr sicher gehen will, dass die Wärmepumpe wirtschaftlich arbeitet, sollte er sich unbedingt von ausgewiesenen Fachhandwerkern beraten lassen. Das Sanierungspaket muss die Dämmung von Wänden, Dach und Fenstern berücksichtigen. Wer sich dann für die richtige Wärmepumpe entscheidet, schont dauerhaft Umwelt und Geldbeutel."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)