Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0965 jünger > >>|  

Kyocera steigert die Leistung bei drei Produktklassen seiner KD-Serie

(22.6.2011; Intersolar-Bericht) 36, 48 und 60 Zellen: Der japanische Technologiekonzern Kyocera hat auf der Intersolar gleich drei neue Module aus der etablierten KD-Serie präsen­tiert. Neben dem KD140GH-2PU und dem KD190GH-2PU zeigte Kyocera mit dem neuen Hochleistungsmodul KD245GH-2PB sein bislang leistungsstärkstes Solarmodul, welches 245 Watt Peak (Wp) Leistung liefern soll.

60 Zellen mit 245 Wp

Das Highlight-Produkt von Kyocera ist das KD245GH-2PB. Nachdem es bereits auf der Ecobulid in London vorgestellt wurde, startet nun die Massenproduktion. Mit einer Leistung von 245 Wp und einem Wirkungsgrad von 14,8% ist es eines der effizientesten 60-zelligen polykristallinen Module auf dem Markt. Es eignet sich besonders für große Installationen auf Industrie- und Freiflächenanlagen, da mit geringerer Stückzahl an Modulen eine hohe Leistung erzielt wird, und somit die Installationskosten reduziert werden können.

Für den Einsatz bei konventionellen Hausdachinstallationen ist das KD245GH-2PB ebenso geeignet. Der TÜV hat es immerhin für hohe Schnee- und Windlasten von bis zu 5.400 N/m² zertifiziert.

... oder 48 und 36 mit 190 bzw. 140 Wp

Deutlich kleinere Abmessungen haben das KD190GH-2PU mit 48 Zellen und das KD140GH-2PU mit 36 Zellen. Die beiden Module liefern 190 beziehungsweise 140 Wp Leistung. Damit eignen sie sich für Privatanwender und begrenzte Dachflächen.

Bei der Kontaktierung der Anschlussdosen seiner Module setzt Kyocera auf hochwertige Lötverbindungen anstelle von Klemmverbindungen und mindert so die Brandgefahr. Die Anschlussdose erfüllt die Anforderungen der höchsten Nichtbrennbarkeitsklasse 5V-A gemäß UL94.

Übrigens: Kyocera fertigt alle Komponenten in eigenen Produktionsstätten und verzichtet damit auf den Zukauf von Zwischenprodukten. Das fängt bei der Verarbeitung des Rohmaterials an, und wird über die Zellfertigung bis hin zur Modulproduktion fortgeführt.

Weitere Informationen zu Photovoltaik-Modulen können per E-Mail an Kyocera-Solar angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)