Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0895 jünger > >>|  

15 Projekte in drei Kategorien für den Zumtobel Group Award 2014 nominiert

Zumtobel Group Award
  

(25.5.2014) Eine internationale Fachjury hat aus 356 einge­reichten Projekten insgesamt 15 Projekte für den vierten Zum­tobel Group Award nominiert. Der Preis zur „Förderung von In­novationen für Nachhaltigkeit und Lebensqualität in der gebau­ten Umwelt“ war im Herbst 2013 erstmals in drei statt bislang zwei Kategorien ausgeschrieben worden. Dabei wurden die bis­herigen Kategorien „Buildings“ und „Urban Developments & Ini­tiatives“ um die neue Kategorie „Applied Innovations“ erwei­tert.

„Die Denkansätze zum Thema Nachhaltigkeit haben sich etwas verändert. Vor rund fünf Jahren ging es vor allem darum, be­stimmte Dinge zu verringern oder zu stoppen. Inzwischen sehen wir verstärkt den Wunsch, mit den Widersprüchen unserer Zeit zu leben und auf dieser Basis Lösungen zu finden, wie wir die Bedürfnisse der Bevölkerung auf nachhaltige Weise erfüllen kön­nen. Viele technologische Erfindungen entstehen genau aus dieser Haltung heraus,“ betont Winy Maas, Architekt und Gründer von MVRDV, Rotterdam (NL), der zum Vor­sitzenden der Jury gewählt wurde.


Die Jury des vierten Zumtobel Group Awards (v.l.n.r.): Yung Ho Chang, Brian Cody, Winy Maas, Rainer Walz, Ulrich Schumacher, Sejima Kazuyo, Kunlé Adeyemi. (Bild vergrößern)

„Innovation erfordert vieles - einige technische Ideen, aber auch institutionelle und organisatorische Innovation. Wir sprechen heute sogar von sozialer Innovation. Wirk­lich herausragende Innovation entsteht, wenn diese unterschiedlichen Aspekte kombi­niert werden. Das Konzept der Nachhaltigkeit erfordert darüber hinaus, dass sich die verschiedenen Akteure mit Fragen globaler Herausforderungen auseinander setzen. In dieser Hinsicht hat der Zumtobel Group Award einen hohen Stellenwert,“ erläutert Rai­ner Walz, Leiter Competence Center Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme, Fraun­hofer ISI Karlsruhe (DE), und Mitglied der Jury.

„Applied Innovations“

In der neuen Kategorie „Applied Innovations“ - repräsentiert durch die Zumtobel-Mar­ke Tridonic - sollen Lösungen ausgezeichnet werden, die einen wegweisenden Beitrag zu einer nachhaltigeren gebauten Umwelt leisten. Der Preis in dieser Kategorie richtet sich an Technische Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Ingenieure und Ingenieur­büros sowie junge Technologiefirmen. Eingereicht werden konnten Innovationen, de­ren Wirksamkeit in einem Prototyp, einer Testserie oder in der Anwendung in einem konkreten Projekt nachgewiesen werden konnte.




James Ramsey, New York mit „The Lowline“ © The Lowline, James Ramsey, New York

Unter den 50 Einreichungen zeichnete die Jury folgende Büros und Projekte mit einer Nominierung aus (in alphabetischer Reihenfolge):

„Buildings“

In der Kategorie „Buildings“ - repräsentiert durch die Marke Zumtobel - konnten Ge­bäudeprojekte eingereicht werden, die in den letzten beiden Jahren vollendet wurden. Das prämierte Projekt soll höchsten ästhetischen Ansprüchen entsprechen und zudem zukunftsorientierte Lösungen für optimierte Ressourcennutzung, Umweltschutz sowie die Verbesserung der Lebensbedingungen aufzeigen.




Lacaton Vassal architectes (Paris) mit „House Transformation“ © Philippe Ruault, photographer

Aus 146 Einreichungen nominierte die Jury folgende Büros bzw. Projekte:

„Urban Developments & Initiatives“

Im Fokus der Kategorie „Urban Developments & Initiatives“ - repräsentiert durch die Zumtobel-Marke Thorn - stehen Projekte und Initiativen im städtischen Raum: Stadt­entwicklungskonzepte, Masterpläne, Projekte zur Gestaltung des öffentlichen Raums sowie Forschungsprojekte und soziale Initiativen. Eingereicht werden konnten sowohl abgeschlossene Projekte der letzten zwei Jahre als auch noch laufende Projekte und Initiativen. Das prämierte Projekt unter den 160 Einreichungen soll einen zukunftswei­senden Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität leisten sowie innovative Lösungsansätze für zentrale Fragen der Stadtentwicklung aufzeigen.




Burgos Garrido Arquitectos / Porras La Casta / Rubio Alvarez-Sala / West 8 mit “Madrid Río”

In dieser Kategorie wurden folgende Büros bzw. Projekte nominiert:

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse und die zahlreichen Einreichungen zum Zumtobel Group Award 2014“, so Ulrich Schumacher, CEO Zumtobel Group und Mit­glied der Jury. „Wir wollen mit dem Preis einen öffentlichen Diskurs über aktuelle Prob­leme in der gebauten Umwelt unterstützen und Debatten anregen, die auch kontro­vers diskutiert werden sollen. Diese Art von Diskussionen, wie wir sie auch in der Jury erlebt haben, bringen die Themen voran und befördern innovative Lösungsansätze.“

Die Gewinner des Zumtobel Group Award 2014 und die Rangliste der Nominierten sol­len im Rahmen einer Pressekonferenz am 22. September 2014 in London präsentiert werden. Im Rahmen der Jurysitzung wurde entschieden, alle drei Kategorien gleich­wertig zu behandeln. Dem entsprechend sind alle ersten Preise mit einem Preisgeld von jeweils 50.000 Euro dotiert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)