Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1737 jünger > >>|  

Neues LDS-Einputzband von Knauf Insulation für dauerhafte Luftdichtheit nach DIN 4108-7

(9.11.2018) Mit dem LDS-Einputzband erleichtert Knauf Insulation den Anschluss von Dampfbremsen an unverputzte Wände, um so eine rundum luftdichte Hülle herstellen zu können. Dichtkleber, Konterlatten oder ähnliche Hilfsmittel werden damit überflüssig. Das Einputzband ist 90 mm breit und verfügt über spezielle Putzhaftungs-Eigenschaften, so dass mit dem Überputzen des Bandes eine dauerhafte Luftdichtheit nach DIN 4108-7 gegeben sein sollte. (zur Erinnerung: „LDS“ steht bei Knauf Insulation für „Luftdicht-Dämmsystem“.)

Fachgerechter Einbau von Dampfbremse und LDS-Einputzband

Eine an den Sparren befestigte und an den Überlappungen überklebte Dampfbremsbahn ist im Bereich des Wandanschlusses so zuzuschneiden, dass ein rund 30 mm breiter Überschlag am äußeren Rand der Dampfbremse stehen bleibt. Dieser kann später als Reserve für eine Entlastungsschlaufe benutzt werden.

Das LDS-Einputzband verfügt über ein zweigeteiltes Abdeckpapier: Zunächst wird der 30 mm schmale Teil des Schutzpapiers abgezogen, so dass das Einputzband auf den ebenso breiten Überschlag der Dampfbremsbahn geklebt werden kann. Hier hilft der integrierte, beidseitige „Fingerlift“, der das Abziehen des Schutzpapiers erleichtert. Die Dampfbremse mit dem aufgeklebten Einputzband wird nun mit der Handfläche in den Winkel zwischen Dachfläche und Wand zurückgeschoben. Auf diese Weise lässt sich die 30 mm breite Entlastungsschlaufe besonders einfach ausbilden.

Nach dem Abziehen des zweiten, 60 mm breiten Abdeckstreifens kann das Einputzband faltenfrei auf die Wand aufgeklebt werden. Zuletzt muss die Wand einschließlich des 60 mm breiten, aufgeklebten Schenkels des Bandes überputzt werden.

Das Einputzband ist Bestandteil des Luftdicht-Dämmsystems (LDS) von Knauf Insulation, welches für den luftdichten aber diffusionsoffenen Ausbau alle erforderlichen Komponenten enthält. Das Band eignet sich für den fachgerechten Anschluss von Dampfbremsen an unverputztes Mauerwerk, Beton und Holzbauelemente. Wichtig ist hierbei, dass der Klebe-Untergrund tragfähig, fettfrei, trocken, weitestgehend sauber, sand- sowie staubfrei ist.

Weitere Informationen zum Luftdicht-Dämmsystem (LDS) können per E-Mail an Knauf Insulation angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE