Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0053 jünger > >>|  

„Architektenschalter“-Serie Gira E2 in mattem Schwarz

Gira E2 Schwarz matt
Schwarz matt und Anthrazit  im Vergleich.
  

... und in flacher Bauweise:

(10.1.2019) Architekten und Bauherren schätzen ihn: Seit 1998 gilt Gira E2 mit seinem formstrengen, reduzierten Design als „Architektenschalter“. Bislang gibt es ihn aus Edelstahl und aus Thermoplast in den Farben Reinweiß glänzend, Reinweiß seidenmatt, Aluminium lackiert und Anthrazit. Jetzt ist Gira eigenen Angaben zufolge dem Wunsch von Bauherren und Architekten nachgekommen und bietet diesen Designklassiker auch in der Trendoberfläche „Schwarz matt“ an.

Schalter in Schwarz matt kommen sowohl auf weißen als auch auf dunklen Wänden zur Geltung und passen insbesondere zu gehobenen Interieurs - privat wie geschäftlich. Dabei ist der Unterschied zwischen der etablierten Farbe Anthrazit und der neuen Farbgebung Schwarz matt optisch augenfällig.

Das komplette Programm Gira E2 ist inklusive Schwarz matt auch in flacher Einbauweise erhältlich - der Schalterrahmen trägt hier lediglich 3 mm auf. Diese Dimension des Sortiments in der traditionellen und der flachen Variante erlaubt es, Gebäude in einem durchgängigen Schalter-Design auszustatten und gleichzeitig bei der Wertigkeit zu variieren.

Dank des Gira Systems 55 umfasst das Sortiment neben Schaltern und Steckdosen viele weitere elektronische Komponenten - etwa Jalousie-Steuertaster, Daten- und Kommunikationsanschlusstechnik sowie zahlreiche Funktionen der Türkommunikation und des KNX Systems, außerdem Module von Gira eNet wie den Funk-Wandsender. Insgesamt sind es über 300 Funktionen der modernen Gebäudetechnik, die mehr Wohnkomfort, mehr Sicherheit und höhere Wirtschaftlichkeit garantieren.

Weitere Informationen zur Schalterserie Gira E2 können per E-Mail an Gira angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE